Bezahlt das die Krankenkasse wenn man krank ist?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sein Chef ist nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz dazu verpflichtet, ihm diese Krankheitstage zu bezahlen. https://www.gesetze-im-internet.de/entgfg/\_\_3.html

Die Krankenkasse zahlt erst Krankengeld, wenn die Arbeitsunfähigkeit länger als sechs Wochen beträgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dein Mann schon länger als vier Wochen ununterbrochen Arbeitnehmer des Betriebs ist, muss der AG Entgeltfortzahlung leisten (§ 3 Entgeltfortzahlungsgesetz).

Das ist kein Wunschkonzert für den AG sondern geltendes Recht. Der AG bekommt doch, da es sich bestimmt um einen Betrieb mit nicht mehr als 30 AN handelt, von der Krankenkasse einen großen Teil der Entgeltfortzahlung durch das Umlageverfahren erstatten und muss nicht die gesamten Kosten tragen.

https://www.ikk-classic.de/oc/de/firmenkunden/lohnabrechnung/entgeltfortzahlung/

oder auch:

http://www.jura-basic.de/arbeitsrecht/?Krankheit_Krankengeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arbeitgeber hat sich an die Lohnfortzahlung halten, er darf kein Geld für die 3 Tage vom Lohn abziehen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der chef zahlt dazu ist der verpflichtet bei einem ordentlichn arbeitsverhältnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da bleibt dem betriebsinhaber nichts weiter übrig als zahlen  bis zu 6 wochen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gesetz sagt: Der Chef wird bezahlen (wenn Dein Mann dort angestellt ist).

Die Krankenversicherung zahlt nach 6 Wochen Krankengeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saraah011
28.08.2016, 21:54

Ist er. Vollzeitjob

0

Erkläre dem Chef mal den Begriff "Lohnfortzahlung" ......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?