Bezahlt das Arbeitsamt meine Stromrechnung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Stromkosten müssen Sie selbst zahlen.

Vom ALG 1 müssen Sie alle Ihre Ausgaben bestreiten. Ist das ALG 1 zu niedrig kann ergänzend ALG 2 Beantragt werden.

Im ALG 2 Satz von 359 Euro ist ein Anteil von 28,72 Euro für Wohnung (ohne Miete) und Strom enthalten.

http://www.bafoeg-aktuell.de/cms/soziales/hartz-iv/regelbedarf.html

Peter Kleinsorge

Danke-das ist mal eine wirklich hilfreiche Antwort-super!

0

Nein.Hast du von deinem Satz zu entrichten...

Ich habe hier die Antwort geschrieben : Nein - der Steuerzahler. Dafür gab es , glaube ich 16 DHs, der Support hat diese Antwort gelöscht- verstehe das wer wolle - mit dieser Antwort wollte ich deutlich machen, dass man nicht immer denken soll, dass Zahlungsanfragen, die leider meist -forderungen sind, von anonymen Ämtern kommen und JEDER Cent,wird vom Steuerzahler aufgebracht, DAS sollen sich die Menschen mal bewusst machen, die danach fragen! - Womöglich große Mediengeräte haben,auf Stand by und dann von anderen die Stromkosten erstattet haben wollen. Und all das findet der Support in Ordnung - wo lebt der Mensch eigentlich?

Hallo gnadenlos,

es geht beim Antworten nicht darum, über die anderen zu richten, sondern um hilfreiche und konkrete Tipps zur Lösung.

Daher ist es auch nicht als angebracht anzusehen, den Gesamtzustand zu kritisieren oder zu hinterfragen.

Als Ratgeber-Portal geht es um Hilfen und Hinweise für jeden, der praktischen Rat sucht.

Viele Grüße,

Jan vom gutefrage.net-Support

0
@Support13

Danke an den Süpport-es hat niemand das Recht,seine schlechte Meinung hier abzulassen über Menschen,die derjenige nicht kennt(und auch dann nicht).

0

Ich wünsche Dir von GANZEM HERZEN,dass du auch mal in die Situation kommst,du arrogantes A.....!!!!!!

0

An gnadenlos: Ich wünsche Dir von GANZEM HERZEN,dass du auch mal in die Situation kommst,du arrogantes A.....!!!!!!

0

Was tun, wenn kein Job gefunden wird?

Hallo zusammen,

folge Situation: Ich habe vor kurzem meine Arbeit gekündigt und bekomme seitdem Arbeitslosengeld. Jetzt habe ich natürlich die Pflicht eine neue Stelle zu suchen, der ich auch nachgehe, aber ich werde ab September´17 wieder auf die Schule gehen und jeder Betrieb lehnt mich ab, weil sie niemanden wollen der gerade mal 7-8 Monate bei ihnen bleibt. Das Arbeitsamt will mir jetzt kein Geld mehr zahlen, weil sie sagen ich kann ja arbeiten, aber wenn mich niemand haben will und jeder mit dieser doofen Begründung ablehnt, was soll ich dann machen? Und wie verklickere ich das dem Arbeitsamt ohne, dass sie mir das Geld kürzen? Habt ihr vielleicht weitere Ideen?

...zur Frage

Tipps für den Umgang mit dem Arbeitsamt?

In Kürze werde ich nach einem befristeten Arbeitsvertrag arbeitslos sein. Nun habe ich ein gewissens Job-Profil und verfüge über ein über die Jahre angesammeltes Branchen-Know How etc. etc. Meine Frage: Was bietet mir das Arbeitsamt an? Greifen sie gleich in die Vollen und machen mir z.B. die Annahme eines Hausmeister-Jobs zur Pflicht, wenn ich davor jahrelang im Kundendienst etc. war ... ?

Muss man gleich alles annehmen, oder spätestens das zweite Jobangebot, das einem unterbreitet wird? Ich meine, man bewirbt sich ja auch selbst noch parallel zur Arbeitsamt-Suche, und da könnten beide Kanäle (Arbeitsamt und eigene Suche) schon miteinander kollidieren, oder? Vor allem wenn ein strenger Zwang zur Annahme der Arbeitsamt-Angebote besteht ...

Wie sollte ich das Thema Arbeitsamt und die ersten Gespräche angehen?

Danke!

...zur Frage

Arbeitslosigkeit, ab wann bezahlt das Arbeitsamt?

Wenn man von der Firma entlassen wird, zahlt dann das Arbeitsamt sofort? Wenn man selbst kündigt, gibt es dann Wartezeiten bis das Arbeitsamt bezahlt? Wenn man solche Wartezeiten hatte, zahlt dann das Arbeitsamt länger, oder wird dadurch die maximale Dauer der Zahlungen vom Arbeitsamt gekürzt?

...zur Frage

Nur Lehrstelle wenn die Ausbildung vom Arbeitsamt bezahlt wird?

Hallo, Ich habe eine Lehrstelle gefunden aber der Chef kann mich nur Einstellen wenn Die Ausbildung vom Arbeitsamt bezahlt wird. Ist sowas möglich?

...zur Frage

Gibt es eine Ausbildung/Lehrstelle, die vom Arbeitsamt bezahlt wird?

Habe mal davon gehört das es Ausbildungsstellen/Lehrstellen gibt, die man bei einer Firma macht, und nicht vom Arbeitgeber sondern vom Arbeitsamt bezahlt wird. Ist das richtig?

...zur Frage

Nach Ausbildung arbeitslos melden, auch Arbeitssuchendmeldung nötig?

Hallo,

meine Ausbildung endet im Juli. Ich studiere danach direkt ab Oktober, das steht für mich bereits fest.

Ich würde für den Übergangszeitraum gerne ALG I beantragen und mich dementsprechend arbeitslos melden.

Muss ich mich vorher arbeitssuchend melden? Ich bin ja in dem Sinne nicht arbeitssuchend, da ich bereits konkret weiß wie es weitergeht.

Ich hoffe mein Problem ist verständlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?