Bezahlt das Arbeitsamt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das Arbeitsamt zahlt unter bestimmten Voraussetzungen Zuschüsse bei "berufsbedingten" Umzügen.

Da dieser Umzug rein privat ist, wird das Arbeitsamt dafür nicht aufkommen.

Außerdem müssen solche Leistungen immer im Voraus abgeklärt werden.

Was verstehst du unter Arbeitsamt? Agentur für Arbeit (ALG 1)oder Jobcenter (ALG 2 bzw. Harz 4)?.

Chillmeisterin 29.06.2017, 18:01

Jobcenter sagt sie. Ich kenn mich da nicht aus  . (Zum Glück) 

0

so ist die lage.

Miete/Heizkosten

Nettokaltmiete, Betriebskosten, Heizung und
Kaltwasser werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen erstattet, wenn
die Wohnfläche 'angemessen' ist. Das heißt: Eine Person darf zwischen
45 und 50 qm bewohnen

schleudermaxe 29.06.2017, 17:59

.... bitte was? Wo steht das denn und seit wann ist das so?

0

Welches Einkommen hat die Freundin?

Reden wir von der Agentur für Arbeit oder vom Jobcenter?

Wie groß ist die Wohnung?

Chillmeisterin 29.06.2017, 18:00

Also sie sagt Jobcenter.sie hat kein Einkommen. Die Wohnung hat 92 qm und sie hat 2 Kinder . 

0
Stadewaeldchen 29.06.2017, 18:06
@Chillmeisterin

Hat das Jobcenter denn dem Umzug zugestimmt? Mit 2 Kindern stehen ihr ca. 70 m² zu. Sie wird also ohnehin über kurz oder lang wieder Umziehen müssen oder sich einen Mitbewohner suchen.

Wenn das Jobcenter dem Umzug nicht zugestimmt hat, bekommt sie nur die Kosten der alten Wohnung und muß den Rest vom Regelsatz selbst zahlen, ansonsten wird zunächst die Wohnung bezahlt, aber es wird eine Aufforderung zur Senkung der Mietkosten auf sie zukommen.

Hat der Freund auch Leistungen vom Jobcenter erhalten? Falls nein, dann werden die Kosten u.U. nur Anteilig übernommen.

0
schleudermaxe 29.06.2017, 18:08
@elulbia

Nun mal nicht so kühn!

.... wenn es feststeht, es ist das Jobcenter gemeint, sollte auch das Jobcenter in der Frage auftauchen und nicht eine total andere Stelle?


Da fehlt wohl in der Tat so einiges.

0
Chillmeisterin 29.06.2017, 18:12
@Stadewaeldchen

Das Jobcenter weiss noch nix. Der Freund hatte Einkommen und jetzt wo er weg ist , und sie es mit den Kids erstmal schwer hat , muss sie sich beim Jobcenter anmelden . 

0
Stadewaeldchen 29.06.2017, 18:33
@Chillmeisterin

Das Jobcenter weiss noch nix.

Dann wird das Jobcenter nur die Kosten der alten Wohnung übernehmen.

0

Kann ich mir zwar erst mal nicht vorstellen..aber wenn das Arbeitsamt doch zahlt, dann hoffentlich! mit der Auflage, dass sie den Mietvertrag sofort wieder kündigt und dass sie sich schnellstmöglich was angemessen Kleines sucht (hoffentlich mit Fristsetzung)

Chillmeisterin 29.06.2017, 17:58

Na das ist ja wohl klar .Sonst könnte sich jeder n Luxusleben schmarotzen.

0
schleudermaxe 29.06.2017, 18:01

.... warum sollte ein AA auch bezahlen müssen?

0
elulbia 29.06.2017, 18:03
@schleudermaxe

Keine Ahnung... ich bin aber ehrlich gesagt in dieser Thematik (zum Glück) auch nicht so bewandert...weil ich mit dem AA noch nie zu tun hatte.

Allerdings läuft in unserem Staat so viel schief, dass ich mir glatt vorstellen könnte, dass es keine Ausnahme ist, dass das AA zu große Wohnungen für Arbeitslose bezahlt (wie gesagt, nur Bauhgefühl)

1
schleudermaxe 29.06.2017, 18:06
@elulbia

.... dafür leisten wir uns doch Dank dem geschaßten Schröder die Jobcenter. Die übernehmen doch alles was nötig ist!

0
Stadewaeldchen 29.06.2017, 18:07
@elulbia

dass ich mir glatt vorstellen könnte, dass es keine Ausnahme ist, dass das AA zu große Wohnungen für Arbeitslose bezahlt

Wenn die zu große Wohnung preislich im Rahmen dessen liegt, was einem zusteht, dann zahlt das Amt. Die sind eher an den Kosten interessiert als an der Wohnfläche.

0
elulbia 29.06.2017, 18:13
@Stadewaeldchen

Hab mich falsch ausgedrückt. Ich meinte einfach preislich unangemessene Wohnungen. Wenn ein single-Arbeitsloser irgendwo im deutschen Hinterland eine 100 m² Wohnung für 500 € hat, dann soll es so sein ^^

1

... und weshalb sollte die AfA bezahlen? Die wollen doch nicht mit einziehen!

elulbia 29.06.2017, 17:52

Was hat die AfA mit der Bundesagentur für Arbeit (oder wie hier genannt: Arbeitsamt) zu tun? Nix.

0
Zumverzweifeln 29.06.2017, 17:55
@elulbia

Wo du Recht hast, hast du Recht..... Ich meinte die Bundesagentur für Arbeit.....!

0

.... nein, warum sollte auch ein AA Wohnungen bezahlen müssen?

Chillmeisterin 29.06.2017, 17:57

Sie hat 2 kleine Kinder und arbeitet nicht . Sie wird sich dort anmelden müssen, weil der Macher weg ist. Deshalb 

0
LouPing 29.06.2017, 18:01
@Chillmeisterin

Hey Chillmeisterin

Private Probleme sind nicht auf Kosten des Steuerzahlers zu lösen. 

Sie hat 2Möglichkeiten:

1. sich eine angemessene Wohnung in ihrer Preisklasse suchen

2. muss es unbedingt die große Wohnung,sein dann muss sie dafür arbeiten gehen 

Das Amt ist für die Sicherung des Grundbedarfs zuständig-eine große und zu teure Wohnung gehört nicht dazu! 

Dem Luxus muss man sich selber leisten können. 

0

Sie soll sich beim Arbeitsamt selbst erkundigen.

das sind fragen, die deine Freundin besser im Vorfeld geklärt hätte

Chillmeisterin 29.06.2017, 20:43

Was soll man denn da im Vorfeld klären?? Die Beziehung ging kaputt du möchtegern Schlaubi  Schlumpf 

0

Was möchtest Du wissen?