Bezahlt das Amt mir eine eigene Wohnung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ihr zusammen ziehen wollt, dann geht auch zusammen zum Amt und stellt die Anträge. Ansonsten soll dein Freund eben die Anträge stellen, für sich allein.

Lasst euch nicht mit verbalen Angaben abspeisen !!!

Der Sachbearbeiter muss einen Antrag herausgeben. Und den reicht ich dann ein. Und auf den schriftlichen Bescheid könnt ihr dann juristische Mittel einlegen. Das heist ihr könnt ggf klagen, oder andere staatliche Stellen einschalten die den Bescheid überprüfen.

Die Arge entscheidet hier nicht allein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso beantragen? Er ist alt genug, sich einen Job zu suchen, Dann bekommt er auch eine Wohnung. Ween er im Hotel Mama wohnt, muss er sich auch an deren Regeln halten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte das Amt dir eine eigene Wohnung bezahlen, wenn dein Freund Probleme zu Hause hat?

Es gibt es zahlreiche Gründe, die einen Umzug auch eines U25 notwendig machen, wobei immer gilt: diese Gründe sind zu belegen und nachzuweisen.

Welche Gründe das sind, kanmnst du hier ab Punkt 8.2 ff ersehen ...

http://www.hamburg.de/fa-sgbii-kap03-22/126382/fa-sgbii-22-kdu-hoechstwerte.html

Möglicherweise hat also dein Freund tatsächlich Anspruch auf eine eigene Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da Deine Eltern verpflichtet sind, Dich bzw. Deinen Freund bis zum 25 Jahr zu beherbergen. Sonderfälle werden auf Härte geprüft, das muss dann aber schon verdammt hart sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichaelSelm
06.07.2011, 19:23

Also ich habe mit meinen Kindern immer ein sehr gutes Verhältnis gehabt.

Mein "kleiner" Sohn ist mit 17 Jahren ausgezogen weil seine Ausbildungsstelle 30 km entfernt war. Zwar mit Verkehrsmitteln erreichbar. Aber das war ihm zu umständlich. Er hat eine Wohnung erhalten und finanziert bekommen, seitens der Arge.

Mein großer Sohn ist mit 19 Jahren ausgezogen. Und es war für ihn ebenfalls kein Problem eine Wohnung zu erhalten und finanziert zu bekommen.

Von daher kann ich nur sagen "verdammt schwierig" muss der "Härtefall" nicht unbedingt sein. Es kommt eher auf den Sachbearbeites des Amtes an.

0

Seine Eltern sind unterhaltspflichtig, wenn sie es tun, dann gut. Wir zahlen nicht immer für alle Lebenssituationen...........zum Glück..........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schniepi
06.07.2011, 19:11

Menschen denen es gut geht und nicht mit solchen Problemen belastet werden, die können gut reden.

0

Er kann selbstverständlich eine eigene Wohnung nehmen. Wenn seine Eltern sie finanzieren. Sonst müßte er das selbst machen.

Warum sollten die Steuerzahler das tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schniepi
06.07.2011, 19:15

Wie soll ein 20Jähriger Schüler eine Wohnung bezahlen wenn seine Mutter wegen einer Behinderung Geld vom Amt bekommt- und davon zu wenig?

0

Was möchtest Du wissen?