bezahlbare Wohnungen - Wieso gehen die Bürger nicht auf die Straße und demonstrieren für bezahlbare Wohnungen?

7 Antworten

Finde ich irgendwie nicht ganz korrekt, von anderen Menschen oder vom Staat / von den Ländern zu erwarten, dass sie einem günstigen Wohnraum zur Verfügung stellen, weil man selbst ????

Vielleicht sollten einige, die nicht das Geld für die Wunschwohnung haben, schon auch etwas eigenverantwortlich herangehen und zum einen mit dem Mangel erst mal leben und zum anderen selbständig nach Lösungen suchen.

Muss auch nicht immer zwingend einzig schlecht sein, etwas nicht zu bekommen.

Die Nachfrage regelt halt einfach den Preis. Das finde ich schon auch normal und gesund.
Vielleicht sollten einfach nicht so arg viele in die Stadt ziehen wollen.

Die Preise sind ja nur so hoch, Vermieter können ja nur so hohe Mieten verlangen, weil eben alle in die Stadt drängen.
Immer, wenn man etwas unbedingt will oder wenn viele etwas wollen, wird man der Spielball anderer. Die haben dann irgendwie die Macht über dich, weil du ja unbedingt etwas willst. Also mal so allgemein.....

Die Förderprogramme für Sozialwohnungen sind für Unternehmen eher unattraktiv, da zu lange Förderlaufzeiten und zu geringe Rendite. Dann hat man halt auch oftmals Probleme mit dem Mietklientel. Ich hätte da auch keine Lust drauf, mich mit denen rumzuschlagen und zu ärgern. Die machen schon ne ganze Reihe Sorgen!

Unternehmer und Länder können sich auf nichts einigen. Die Unternehmer fordern eher Subjektförderung, also z.B. mehr Wohngeld für Betroffene. Damit aber würden dann wohl keine Sozialwohnungen mehr gebaut, denn Unternehmer könnten dann ja ihre Miete frei festlegen.

So schrumpft die Zahl von Sozialwohnungen immer mehr.
Aber ehrlich mal gesagt:
Sozial schwache Menschen, die auf Sozialwohnungen angewiesen sind, machen schon auch viele Probleme und schieben gerne die Schuld einfach nur auf andere. Sie selbst baden gerne mal in Selbstmitleid.
Selbst haben sie eher wenig Bereitschaft dazu, Verantwortung für ihre Lage und ihr Leben zu übernehmen. Sicherlich sind nicht alle gleich ....

Viele Sozialwohnungen verkommen auch, weil die Mieter zu wenig auf deren Erhalt achten. Es bringt einfach keinem etwas, in so was zu investieren.

Wenn Länder und Unternehmer nun nicht so viel Sozialwohnungen wie gebraucht bauen, werden die übrigen Mieter dann doch noch zu einer gewissen Kreativität oder einem Handeln gezwungen, um selbst Lösungen für sich zu finden.

Der Staat gibt schon Zuschüsse dafür, und doch passt es halt den Unternehmern nicht so, ist einfach unattraktiv für sie.
Die wollen eben auch, wie die meisten Menschen, ein Schnäppchen machen, oder gutes Geld verdienen.....  ;-)

Wieso gehen nicht alle arbeitenden Mieter in Gewerkschaften oder auf die Straße und fordern gerechten Lohn?

Es wird immer auf die bösen Vermieter rumgehackt, dass sie zu hohe Mieten nehmen.

In Einzelfällen mag das auch der Fall sein, aber ein Vermieter hat im Laufe der Jahre auch einige Kosten und nicht alle sind umlegbar auf die Mieter.

Dann werden z.B.  die Versicherungen usw. teurer. Hat man einen Verwalter dann will der auch nicht ewig den gleichen Lohn  haben ( Verwaltungskosten trägt der Vermieter).

Hat man einen Mieter der monatelang nicht zahlt oder einen Messie, da hilft der Staat dem Vermieter auch nicht.

Aber wir sind ja die bösen Vermieter.

Klar, Mieter sollten auf die Straße gehen, aber damit der Staat Zuschüsse gibt.

Der Staat gibt aber lieber Geld für Airberlin oder jetzt für die Personen die dort entlassen werden anstatt das dieses Geld von der Insolvenzmasse bezahlt wird.

Hätte ich eine Firma z.b. mit 20 Mitarbeitern in die Insolvenz geschickt, würde der Staat nichts bezahlen bzw. nicht helfen.

Weil es keinen Sinn machen würde. Angebot und Nachfrage.Der Kauf von Immobilien ist in manchen Städten sehr teuer geworden, daher muss auch hohe Miete verlangt werden. Und dennoch sind viele bereit hohe Mieten zu bezahlen. So lange das so ist werden die Preise weiter steigen, da hilft kein Protest. Wem das nicht passt, der kann auf's Land ziehen.

Was möchtest Du wissen?