Bewunderung einer eigenschaft als Kompliment, sinnvoll?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein kompliment bzgl. des Durchhaltevermögens wird mit Sicherheit sehr gut ankommen. Du sagst etwas das der Wahrheit entspricht, also wird das keiner als Schleimerei werten. Außerdem bezieht sich das speziell auf sie, ist also persönlich und deshalb immer besser als "du hast schöne Augen".

Komplimente,wenn man sie ehrlich meint...oder eben Bewunderung für eine Eigenschaft, oder etwas...was Jemand schafft oder tut,kann doch nie verkehrt sein! Ich,als Frau...:-) ..finde,daß das nichts mit Unterwürfigkeit zu tun hat!:-) Du sagst doch im Grunde nur deine Meinung...!

Also ich mag wenn man mir sagt das er gut findet wie ich etwas hinbekomme. :) Ich finde das total toll wenn Männern sowas auffällt :D

Hernie im hohen Alter noch operieren?

Hallo

Ist es sinnvoll eine aeltere Frau noch am Bruch operieren zu lassen? Der Arzt sagt das Risiko ist zu gross und zuvor braucht sie einen Herzschrittmacher. Es passiert immer wieder,dass Schmerzen und manchmal Erbrechen auftreten,,da der Darm vermutlich eingeklemmt wird. Vom Tragen derBauchbinde hat der Hausarzt abgeraten,weil beim Verutschen der Bauchbinde Druck aufs Herz entsteht. Zum regelmaessigem Stuhlgang wird Movicol gegeben.. Habt Ihr Erfahrungen in aehnlichen Situationen? Danke Juergen

...zur Frage

Kompilent auf französisch auf Instagram geben?

Hallo

ich komm mir zwar iwie richtig blöd vor das zu fragen. Aber was könnte ich bei einem Mädchen für ein netten Kommentar schreiben? Sie ist Franzosin, also entweder auf französisch oder vlt. englisch. (Ich spreche nicht franz. als Muttersprache)

Es ist ein Foto von ihr. Nebenbei wir sind beide 16.
Ist iwie kA "joile :)" ganz nett...? ich kenn mich bei französchen Komplimente nicht so aus :D

LG

...zur Frage

Wieso wird man von anderen oft blöd angeguckt, wenn man "älteren" Frauen ein Kompliment macht?

Mir ist deren Meinung an sich in diesen Situationen egal, aber mir ist es recht häufig aufgefallen und ich verstehe das nicht.

Wenn mich eine Frau im Einkaufsladen anrempelt und sich dann lächelnd dafür entschuldigt, was ich sehr vorbildlich finde und ich dann zum Beispiel mit nem kleinen Grinsen erwidere "wenn mich jeden Tag eine Frau so anlächeln würde / wenn mir jeden Tag eine hübsche Frau in die Arme laufen würde, dann hätte ich niemals wieder schlechte Laune.

Das mache ich natürlich nur, wenn keine Kinder dabei sind und wenn dadurch etwas runter gefallen ist, ob ich Schuld habe oder nicht, ich hebe es auf. Ich verstehe aber nicht, dass ich von anderen dann immer so verachtend angeguckt werde. Ich laufe in der Öffentlichkeit immer gepflegt und sehr ordentlich rum und sonst werde ich auch nicht blöd angeguckt, höchstens mal von Frauen, aber dann nicht blöd ;)

Ich meine ich bin männlich und ich bin 19 Jahre alt (wirke älter) und es wird ja nicht anzüglich usw. und gegen ein Kompliment oder eines zwischen den Zeilen gibt es doch nichts so Schlimmes einzuwenden oder?

Und die Frauen selbst haben noch nicht einmal blöd reagiert, im Gegenteil es Immer sehr positiv aufgenommen...

Dazu muss ich sagen, dass die meisten Außenstehenden in diesen Situationen normal reagieren, aber fast jedes mal ist jemand dabei, der so guckt. Da denke ich mir immer "Was ist denn mit Ihnen, was haben Sie denn..."

Naja mich würde das auf jeden Fall mal interessieren UND

vor allem auch wie Sie als Frauen das aufnehmen und darauf reagieren würden. Dazu ist zu sagen das ich das Kompliment an sich immer ernst meine, es auch zutrifft und ich es dahin gehend anlege der jeweiligen Frau aus der Überraschung heraus, im leicht flirtendem Stil ohne damit etwas erreichen zu wollen, eine wenn überhaupt nur kleine, aber dafür lieb gemeinte Freude zu machen.

Vielen Dank an dieser Stelle!

...zur Frage

FlMedInstLw: wehrfliegerverwendungstauglich (Gerätetest) ABER beim Internisten auf Grund von "Jugendsünden" durchgefallen. Was ist noch möglich?

Hallo zusammen, ich war die Woche als Hubschrauber Bewerber in Fürstenfeldbruck zur Phase II. Erster Tag am Simulator: Hat wunderbar geklappt inkl. Interview, bin also somit wehrfliegertauglich. Am zweiten und dritten Tag durchlief ich die Medizinischen Tests ebenfalls problemlos mit sogar dem ein oder anderen Kompliment des zuständigen Arztes. Allerdings zeigte sich der Neurologe (Internist, oder was auch immer :D) mir gegenüber bzgl. einer alkoholischen Jugendsünde nicht sehr begeistert... Klar das war ein Fehler und rückgängig machen kann ich es auch nicht mehr. Am nachmittag verkündete mir eine Frau Oberfeldarzt, dass all meine medizinischen Werte (Blut, Leber, Reflexe, Augen, Statur, ...) im grünen Bereich liegen, jedoch nach langem hin und her man sich nicht sicher sein kann, dass ich kein "Alki" bin (etwas freiere Wortwahl). Kurz um:

keine WEHRFLIEGERVERWENDUNGSFÄHIGKEIT.

Ich bin doch ziemlich am Boden zerstört, dass mein Traum (hoffentlich vorerst) begraben wurde auf Grund von Taten, die sehr lange her sind und aus denen ich gelernt habe ...

Zur eigentlichen Frage:

Ich habe gehört, dass man sich nach einem Jahr wieder bewerben kann SOWEIT man nicht als wehrfliegerUNtauglich beim Gerätetest eingestuft wurde (Bin ich ja nicht). Stimmt das?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit gleichen o. ähnlichen Situationen beim FlMedInstLw gemacht?

Danke schon mal im voraus :)

...zur Frage

Sympathie, Bewunderung, verlieben, lieben

Salut zusammen

Meine Frage(n) bezieht sich auf das Zusammenspiel zwischen Sympathie und verlieben. Ich frage, weil es ziemlich lange her ist, dass ich sowohl Sympathie wie auch das Gefühl des verliebtseins für jemanden empfunden habe. Ausserdem kam das in meinem Leben bis jetzt nur ca. 3 Mal vor.

Mich nimmt also folgendes Wunder:

Als ihr euch das letzte Mal verliebt habt, was war Ausschlaggebend, dass ihr verliebt wart und nicht nur Sympathie empfunden habt? (Wie war das Umfeld...)

Was habt ihr an dieser Person bewundert?

Wenn ihr eine Person kennt, die euch sehr sympathisch ist, was könnte der Grund sein, dass ihr euch nicht verliebt?

Habt ihr euch schon verliebt, obwohl ihr mit dieser Person nicht auf derselben Wellenlänge wart?

Wie kam das Gefühl des Verliebtseins? (Hat die andere Person die Liebe gestanden, ihr habt euch Gedanken gemacht und wart dann mit der Zeit verliebt? Oder habt ihr eine Person kennengelernt bzw. von einer anderen Seite neu kennengelernt und euch bald daraufhin schon verliebt?)

Ist es schon vorgekommen, dass beinahe alles passte, ihr euch verliebt habt, eine bestimmte Eigenschaft aber nicht ok war und ihr dann widerstehen konntet weitere Gefühle zu empfinden?

Glaubt ihr, dass man je älter man wird umso weniger sich verliebt?

Wie merkt ihr, dass ihr verliebt seit? (Bezeichnet euch als verliebt)

Sorry, ist evtl. etwas ausführlich geworden. Folgendes interessiert mich nicht: ;-) Liebe zwischen Freunden des selben Geschlechts(Philia), Person Haustier, Mutter / Vater zu Kind usw... Also eigentlich nur das verliebtsein Mann, Frau (evtl. Freundschaft Mann, Frau)

Konkrete Beispiele, wie es bei euch war, wären interessant.

Infos zu mir: 19, m,

Vielen Dank fürs durchlesen der ganzen Frage.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?