Bewrbung im Einzelhandel?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo ArzuC,

der eine Satz ist leider nicht das einzige Problem bei dieser Bewerbung. Aber mal von vorne...

Sehr geehrte Damen und Herren,

Hier wird deine Bewerbung evtl. schon aussortiert. Finde unbedingt den konkreten Ansprechpartner heraus.

auf Ihrer Homepage Seite habe ich erfahren, dass Sie noch Mitarbeiter für Ihre neue Filiale in ....... suchen.

Dass es eine Bewerbung ist und an wen sie gerichtet ist, kann man der Überschrift und dem Briefkopf entnehmen. Lass derartige 08/15 Einstiegssätze weg. Damit landen Bewerbungen nur auf dem Ablagestapel. Wie man es besser macht lernst du z.B hier: karrierebibel.de

Derzeit bin ich auf der Suche nach einer beruflichen, wie auch persönlichen Herausforderung, und ich bin überzeugt, dass mir der Bereich Verkauf genau das bietet.

Berufliche Herausforderung ist leider auch ein abgedudelter leerer Spruch. Mach dir Gedanken warum du genau diesen Beruf und genau bei diesem Unternehmen ausüben willst. DAS würde den Leser interessieren. Warum willst du in den Verkauf, welche Qualifikationen und Erfahrungen bringst du mit? Wie kannst du diese für das Unternehmen einsetzen?

An einer Tätigkeit in Ihrem Betrieb würde mich besonders der Kundenkontakt als eine der vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben im Einzelhandel ansprechen.

KEIN Konjunktiv in einer Bewerbung. Dich interessiert der Kundenkontakt doch wirklich. Also schreib es auch so. Allerdings solltest du konkreter werden. Mach dem Leser klar, dass du toll mit Kunden umgehen kannst. Deine bisherige Tätigkeit bietet sich an, dies zu untermauern.

Derzeit war ich ???????????????????????????????????

Wenn du den Bezug zwischen aktueller Tätigkeit (übrigens müsste es "derzeit BIN ich" heißen) und deinen Qualifikationen herstellt, brauchst du diesen Satz nicht mehr.

Es bereitet mir Freude, zusammen mit einem Team zu arbeiten. Gleichzeitig führe ich auch gerne selbstständig Aufgaben durch, die ich gewissenhaft und mit grosser großer Sorgfalt erledige. Freundlichkeit, Offenheit und Hilfsbereitschaft gegenüber Kunden stehen bei mir an oberster Stelle. Ich besitze eine rasche Auffassungsgabe, daher kann ich mich schnell in neue Tätigkeiten einarbeiten. Hinsichtlich der Arbeitszeiten bin ich flexibel einsetzbar und in der Lage, mich zeitnah auf neue Situationen einzustellen


Teamfähigkeit wird heute vorausgesetzt und ist nicht mehr erwähnenswert. Nenne es nur, wenn es konkret in der Stellenausschreibung gefordert war. Ansonsten ist der gesamte Absatz leider eine Aneinanderreihung von Behauptungen, da du dem Leser nicht mitteilst wo du diese erworben hast. Damit könnte die Bewerbung leider auch aus dem Internet zusammen kopiert sein. Individuell ist hier leider nichts. Das musst du unbedingt ändern, wenn du das Interesse des Lesers wecken willst.

Man sollte gleich beim ersten Satz denken: Ja das klingt interessant, von der möchte ich mehr erfahren. Und deinem Anschreiben muss man insgesamt entnehmen können, dass du diesen neuen Job bei genau diesem Unternehmen wirklich willst. Und dafür musst du konkreter in  deinen Aussagen werden.

Ich würde mich freuen, Ihr Team als Vollzeitkraft verstärken zu dürfen und hoffe auf eine positive Rückmeldung.

Auch hier kein Konjunktiv! Konjunktive sind im Deutschen keine Höflichkeitsform, sondern knüpfen eine Aussage an eine Bedingung. Bleibe bei der Schlussformel kurz. Z.B. Über Ihre Einladung zum Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Schau dir unbedingt noch mal an, wie man Bewerbungen schreibt. Auf der genannten Seite findest du sehr viele Tipps.

Viel erfolg bei der Überarbeitung!

Lg Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von judgehotfudge
22.03.2016, 01:19

Wie immer eine super Antwort von Dir, Susan! Ich hoffe, die Fragestellerin nimmt sich Deine Tipps zu Herzen!

1

Was möchtest Du wissen?