Bewertung einer These (siehe Beschreibung)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist eine Sprechblasen-Hypothese, die mit der Praxis aber auch gar nichts zu tun hat. Wann zählt jemand zu den "freien Individuen"? Woran wir "gleichberechtigt" festgestellt? Wer bewertet, wessen Handeln "rational" ist? Gibt es dann einen Numerus Clausus für Wahlberechtigte? Wenn diese erlesene Auswahl der Bürger beschließt, dass die nicht wahlberechtigten unteren Schichten nur noch medizinische Notversorgung bekommen, sie selbst aber volle medizinische Versorgung, ist dann die Gesellschaft gerecht, wenn es die freien, gleichberechtigten und rational handelnden so beschlossen haben? Welche von den ca. 80 Millionen Bundesbürgern fallen unter die erlesene Auswahl? Und wenn sich jetzt schon CDU und CSU streiten, wer von denen ist dann nicht rational genug und wird ausgeschlossen, denn offensichtlich gibt es zwischen beiden Gruppen keine Übereinstimmung. Wenn eine Übereinstimmung zwischen Mitgliedern der LINKEN und der CSU nicht zu erwarten sind, wer schließt dann wen aus?

Rein realistisch sind alle Bundesbürger in ab 18 Jahre aufwärts, wenn sie wahlfähig sind, wahlberechtigt. Zur Frage, wie rational die alle denken und handeln, gibt es keine Feststellung. Die Auswahl der Parteien und die sich teils sehr widersprechenden Wahlprogramme sprechen nicht für große Übereinstimmung. Sagen wir mal, alle sind frei. Wie gleichberechtigt sind sie? Minimum: Sie dürfen ihr Kreuzchen machen. Fallen sie mit ihrem Kreuzchen in die Gruppe unter 5 % - sind sie schon weniger gleichberechtigt. Die GRÜNEN-Wähler werden mehrheitlich die AfD-Wähler nicht rational finden. Die LINKEN-Wähler finden die von der CDU schon nicht rational und die von der SPD tun sich schwer, denen von der CSU Rationalität zuzugestehen. Wie kommt es jetzt zu Gerechtigkeit? Ist es darum gerecht, dass seit ca. 15 Jahren Renten besteuert werden und Krankenkassenbeiträge zahlen müssen, während die, die früher in Rente gegangen sind, frei davon waren? Wer stellt fest, dass das gerecht ist, wenn die meisten Wähler das gar nicht wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In ALLEN Ländern ist es NICHT so; also nirgendwo ist es so.

Hätten Adam und Eva rational gehandelt, dann gäbs die Menschheit gleich gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?