Bewertung Arbeitszeugnis Intensiv Pflege

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vorweg: Offiziell darf es in Arbeitszeugnissen keine versteckten Formulierungen mehr geben und die "Sprache der Arbeitszeugnisse" hat es offiziell nie gegeben. Trotzdem wurde und wird sie natürlich immer wieder verwendet. Schwierig ist nur, dass man als Leser nie weiß, ob der Schreiber diese Sprache beherrscht oder sich die Formulierungen nur zufällig so ergeben haben. Mal angenommen, ich sei Personalchef und Du würdest Dich mit diesem Zwischenzeugnis bei "mir" bewerben, ergebe sich für mich folgendes:

"XXX hat ein dynamisches..." > ein bischen unruhig oder sogar hektisch

"...patientenorientiertes Pflegeverständnis..." > und der Arbeitgeber ?

"Die übertragenen Aufgaben erfüllt sie kontinuierlich,gewissenhaft und zuverlässig." > arbeitet immer aber ob die schnellste ?

"...stimmt XXX gut auf die Ressoucen der Patienten..." > hier schon wieder, und der Arbeitgeber ?

"Sie ist fähig Kritik anzunehmen,zu bewerten u zu äußern." > Ordnet sich zwar unter aber nicht widerstandslos.

Aber : Insgesamt käme die Bewertung in diesem Zeugnis einer guten 2 (klassisches Notensystem) nahe.

Ich möchte aber noch ein Mal betonen, dass die Interpretation davon abhängig ist, ob der Schreiber / die Schreiberin sich in der Zeugnissprache wirklich auskennt / auskannte. Da dies ein außenstehender nicht beurteilen kann, wäre das Zeugnis auf jeden Fall kein Grund Dich nicht einzustellen. Ob die von mir herausgegriffenen Punkte so gemeint sind, wie ich sie interpretiere, kannst Du selbst am besten beurteilen, wenn Du Dir selber gegenüber ehrlich bist.

Fazit : Meiner Ansicht nach kannst Du mit dem Zeugnis zufrieden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dana253
22.03.2012, 15:12

Ersteinmal Danke für die Antwort, meiner Selbsteinschätzung nach arbeite ich überhaupt nicht hektisch,in Krisensituationen bin ich eher ruhig und besonnen ( Urteil meiner Kollegen und Ärzte ) und kann auch ziemlich schnell wegarbeiten ( übernehme eher noch arbeiten meiner Kollegen) Das ich mich nicht widerstandslos füge,damit hast du Recht . Aber was ist mit " und der Arbeitgeber " gemeint ?

0

scheint in ordnung zu sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?