Muss ich im Bewerbungsschreiben angeben, dass ich keine Hobbys habe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Muss ich im Bewerbungsschreiben angeben, dass ich keine Hobbys habe?

Jeder Mensch hat Hobbys. Oder was machst Du in deiner Freizeit? Wenn Du den ganzen Tag auf der Couch liegst, ist das auch ein Hobby (...wenn auch ein langweiliges...).

Es ist ein weitverbreiteter Irrglaube, dass Hobbys in der Bewerbung angegeben werden müssen.

Wenn Du dich beispielsweise als Bürokraft bewirbst, interessiert es das Unternehmen herzlich wenig, ob Du gern bastelst.

Weiterhin kann die Angabe von Hobbys sogar kontraproduktiv sein. Insbesondere, wenn der Bewerber angibt, gern Risikosportarten zu betreiben. Hier wird sich das Unternehmen zweimal überlegen, ob er jemanden einstellt, der sich der Gefahr von schweren Verletzungen aussetzt.

Du kannst Hobbys gern angeben, wenn diese einen Bezug zu dem Beruf haben. Bei sozialen Berufen kann dies beispielsweine eine ehrenamtliche Tätigkeit bei diversen Vereinen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo mrvxoxo,

grundsätzlich sind Hobbys in einer Bewerbung ein Kann, kein Muss. Man sollte sie dann angeben, wenn sie in irgendeinem Zusammenhang zur angestrebten Stelle stehen. Dieser Zusammenhang kann auch indirekt sein. Auch ungewöhnliche Hobbys, die als Gesprächsstoff dienen können, kommen in Frage. Hobbys, die entweder uninteressant sind oder den potenziellen Arbeitgeber sogar stören könnten, kann und sollte man einfach unerwähnt lassen.

Auf keinen Fall sollte man Hobbys "erfinden", von denen man glaubt, dass sie "gutankommen". Man muss immer damit rechnen, im Vorstellungsgespräch darauf angesprochen und nach Einzelheiten und Hintergründen befragt zu werden. Wenn dann der Schwindel auffliegt, hat man verloren.

Hier kannst Du auch mal schauen: karrierebibel.de/hobbys-im-lebenslauf-das-sollten-sie-angeben-und-das-nicht-verlosung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, die Angaben der Hobbys sind ja keine Pflicht. Und wenn du keine hast kannst du auch keine Angaben darüber machen ;). Also keine Sorge, die müssen da nicht unbedingt drinstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Antworten seither, ich würde als Hobby noch ein Sport eintragen, das kommt immer gut. (kein gefährlichen sondern was wie Basketball oder so), und wenn Sie fragen: du machst das privat in der Freizeit (nicht Verein) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrvxoxo
03.11.2015, 13:55

okay danke :)

0

Einfach Hobbys weglassen. Bist ja nicht in der Grundschule. Ich habe als letzten Punkt immer sonstige Kenntnisse (Erste Hilfe Kurs, Führerschein etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrvxoxo
03.11.2015, 13:53

Auch sowas wie Tutorin ?

0
Kommentar von mrvxoxo
03.11.2015, 13:55

okay vielen dank :)

0

Lass doch die Hobbbys einfach weg...

Ich bin kein Fan davon, irgendwas zu erfinden.

Wenn du doch was schreiben willst: Du musst doch irgendwas gern machen im Leben, was man da mit einbringen kann?! Oder wie verbringst du deine Freizeit?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrvxoxo
03.11.2015, 13:56

ganz ruhig😂
ich wollte nur etwas gescheites & nicht wie ,, Mit Freunden raus, Musik hören" oder so

0
Kommentar von mrvxoxo
04.11.2015, 17:45

Oh tut mir auch leid das ich es falsch aufgenommen hab 😅 & danke:)

0

Ehrenamt im Tierheim.

Schach. Stricken. Schwimmen.

Tipp: Nimm was, das nicht gefährlich ist (z.B. Bungee Jumpen oder so würd ich nicht reinschreiben) und was du neben der Arbeit bequem machen kannst. 

Aber: Ich schreib meine Hobbys generell nicht in den Lebenslauf. Das ist meine Privatsache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?