Bewerbungsschreiben Finanzamt so in Ordnung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren, 

auf der Internetseite der Stadt Hamburg bin ich darauf aufmerksam geworden, dass sie ("Sie" groß) im kommenden Jahr Auszubildende im Rahmen eines dualen Studiums zum diplomfinanzwirt ("Diplomfinanzwirt" groß) einstellen.Da ich mich gerne fachlich sowie beruflich Weiterqualifizieren ("weiterqualifizieren" klein) möchte und meinen Verantwortungsbereich im täglichen Berufsleben erweitern möchte, nutze ich die Chance und bewerbe mich bei Ihnen (Leeres Geschwafel der Satz, weg damit) .in ("In" am Satzanfang groß) der gymnasialen Oberstufe habe ich durch die Fachrichtung Wirtschaft bereits Erfahrungen in dem Bereich Wirtschaft (Wiederholung streichen) und steuerpolitik ("Steuerpolitik" groß) gemacht. Durch meine Ausbildung und anschließende Berufserfahrung bei der Zollverwaltung konnte ich dieses (diese) Kenntnisse vor allem im Bereich der Steuern vertiefen und habe für mich einen beruflichen Interessenschwerpunkt entdeckt. (Das ist hier zum ersten Mal etwas Überzeugendes, pack das weiter nach vorne) Außerdem hat mir die Arbeit in der Verwaltung seh (sehr)  viel Spaß bereitet, da man nach Maßgabe der Gesetze arbeitete, sich somit an genaue Vorgaben halten musste, das Arbeitsfeld selbst aber immer abwechslungsreich blieb. Durch meine Zeit bei der Bundeswehr, dem Zoll und das langjährige spielen von Fußball im Verein hat sich meine teamfähigkeit ("Teamfähigkeit" groß), Zielstrebigkeit und (mein) Organisationsfähigkeit sehr zum positiven entwickelt. Aufgrund meiner guten Auffassungsgabe (und) dem Bedürfnis immer Neues lernen zu wollen, sehe ich mich den Anforderungen des Studiums und der sich ergebenden berufsmöglichkeit ("Berufsmöglichkeit" groß) gewappnet. Vom Beruf des steuerinspektors ("Steuerinspektor" groß) verspreche ich mir eine interessante ("interessante" klein) Tätigkeit bei der ich meine bereits vorhandenen Fähigkeiten und Kenntnisse weiter vertiefen und einsetzen kann. Der Wechsel zwischen Theorie und Praxis ist mir sehr wichtig, da mir durch die Verknüpfung das verinnerlichen "Verinnerlichen" groß) der Theorie viel einfacher gestaltet. Über eine Einladung zum Auswahlverfahren freue ich mich.

Unabhängig vom Text- Es wird bei der Steuerverwaltung bestimmt nicht gut ankommen, dass Du beim Zoll ausgebildet wurdest und jetzt einfach so die Verwaltung wechseln möchtest.

Viel zu lang... und viel unnützes Zeug...



"...auf der Internetseite der Stadt Hamburg bin ich darauf aufmerksam geworden, dass..." was soll das? 

Besser: Ich bewerbe mich auf den von Ihnen angebotenen Ausbildungsplatz als XYZ.  

Ich bin bei einem Finanzamt in Hamburg tätig und bilde im Rahmen der berufspraktischen Ausbildung auch Finanzanwärter aus. Bei mir hättest du mit einem solchen Schreibstil schon schlechte Karten...

Was möchtest Du wissen?