Bewerbungsphoto für eine kaufmännische Ausbildung. Was soll ich anziehen?

8 Antworten

Ich hatte damals auf dem Bewerbungsfoto ein schwarzes Jacket mit einem schwarzen T-Shirt darunter an und ich habe auch eine Stelle bekommen. Ich bin selbst im Vorstellungsgespräch nicht mit Krawatte erschienen. Erst nach meinem anschließenden Studium habe ich für das Bewerbungsfoto mit Hemd, Krawatte und Jacket angezogen und bin in Vorstellungsgespräche mit Anzug gegangen, aber auch nicht in jedes. 

Würdest du dich auf um eine gehobene Stelle im kaufmännischen Bereich bewerben, z. B. als Controller, als Abteilungsleiter oder als Trainee, dann wäre Hemd, Krawatte und Jacket Pflicht, aber wenn es um eine kaufmännische Ausbildung zum Industriekaufmann geht, dann musst du dich nicht so auf dem Foto präsentieren. Auf mich würde es sogar, wenn sich ein 18-jähriger bei uns um eine kaufmännische Stelle bewirbt und auf dem Foto so herausgeputzt aussieht, sehr übertrieben wirken. Ich würde die Krawatte weglassen. Wichtig ist es nur, dass du einen seriösen und gepflegten Eindruck machst und das kann man auch ohne Krawatte. 

Anders sähe es aus, wenn du dich um eine Ausbildung zum Bankkaufmann bewirbst. 

Hinzuzufügen ist es auch, dass Kleidung zu jemand passen muss, es gibt Menschen, die einfach keine Anzugträger sind und bei denen ein ANzug so aussieht, als wenn sie ihn nur für den Termin tragen. Genauso gut gibt es Menschen, die selbst in Jeans, Sakko und T-Shirt darunter eine sehr große Ausstrahlung haben und kompetent wirken.

Hallo!

Hemd und Krawatte mit Sakko würde ich für einen kaufmännischen Lehrberuf schon als Muss erachten.. man sollte hier doch eher konservativ auftreten, zumal es immer stark vom Personaler abhängig ist, der diese Bewerbung in die Finger kriegt -------> manche legen Wert auf das "volle Ornat", manchen hingegen ist ziemlich alles egal solange das Schriftliche stimmt.. leider weiß man es vorher nicht, daher würde ich konservativ auftreten einfach zur Sicherheit.

Viel Erfolg :)

Hallo fray...,
egal, was man später am Ausbildungsplatz trägt, würde ich mich dem traditio- nellem Bild des Kaufmannes entsprechend konservativ und korrekt für das Foto anziehen. Dieses Bewerbungsfoto soll dich möglichst frei von etwaigen Kritik- punkten so zeigen, dass der Betrachter eine Ahnung von dir erhält. Auf gar keinen Fall aber einen etwaigen Anflug von Respektlosigkeit des offenen Hemdkragens.
Es ist auch im täglichen Berufsleben so, dass man das Sakko bei Besprechungen mit Betriebsfremden auch im brütenden Sommer trägt. Und dann erst nach gemeinsamer Übereinkunft auszieht.

Was möchtest Du wissen?