Bewerbungskurs. Bietet die Arbeitsagentur so etwas an?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Abcdef1992,

tatsächlich bietet die Arbeitsagentur solche Kurse an. Am besten fragst Du mal Deinen zuständigen Sachbearbeiter danach. Allerdings ist die Qualität dieser Kurse nicht unbedingt immer die beste (was man so hört). Zusätzlich könntest Du auch mal exemplarisch eine Bewerbung hier einstellen (anonymisiert natürlich), dann kann man Dir auch eine Rückmeldung geben. Zum Thema Vorstellungsgespräch müsste man sich natürlich mal persönlich treffen. Sowohl zum Thema schriftliche Bewerbung, als auch zum Thema Vorstellungsgespräch gibt es spezielle Ratgeberliteratur, mit deren Hilfe man sich eine gute Grundlage verschaffen kann. Und auch im Internet kann man einiges finden, z. B. hier: http://karrierebibel.de/

Das ist normalerweise das erste. was einem Arbeitssuchenden angeboten wird.

Du kannst aber auch im Stellen-Informations-System eine komplette Bewerbungsmappe für Internetbewerbungen anlegen. Vielleicht musst du auch deinen Radius etwas erweitern. Die guten Jobs gibt es meistens nicht in der Nachbarschaft.

Das kostet natürlich nichts. Du brauchst nur den Sachbearbeiter zu fragen.

Das gibt es tatsächlich und ist äußerst hilfreich. Red mit Deinem Sachbearbeiter und sag ihm, dass Du gerne in eine Bewerbungswerkstatt gehen möchtest. Ist für Dich kostenlos und geht normal 8 Wochen, immer 1-2 mal in einer Woche. Dort wird Dir gesagt, wie Du Deine Bewerbungen schreiben kannst und sollst, damit es gut rüberkommt. Du kannst eine von Deinen Bewerbungen mitnehmen, mit Lebenslauf und was Du sonst noch hast. Auch ein Bild kannst Du gleich mitbringen.

Die Arbeitsagentur, bietet solche Kurse an. Ich habe selbst schon 3 Mal teilgenommen, da sich ja leider immer wieder etwas ändert. Jeweils 2 Wochen, in denen man gezeigt bekommt, wie man eine Bewerbung schreiben kann, aber nicht muss. Der Vorteil besteht darin, dass die Dozenten, noch einmal einen Blick drauf werfen, und evtl. Fehler korrigieren.

Hallo,

mögliche Ansprechpartner:

  • Agentur für Arbeit

  • Jobcenter

.patenmodell.de/

  • Krankenkassen

  • Banken

Bei Absagen telefonisch nachfragen und die Gründe klären. Dann kann man ggf. bei der nächsten Bewerbung den Punkt ändern.

Gruß

RHW

Ich denke der ist kostenlos. Die Agentur für Arbeit hilft da sicher, ruf einfach mal an. Ich denke die Hilfe ist kostenlos, der Staat hat ja auch ein Interesse, dass du wieder arbeitest.

Beziehst Du denn gerade Leistungen von Agentur oder Jobcenter?

Nein,keine Leistungen.

0
@Abcdef1992

Dann bekommst Du auch keine Kurse. Denn auch das sind "Leistungen". Aber sieh's positiv: dafür wirst Du auch nicht sanktioniert, wenn Du nicht mehr hin gehst, nachdem Du erkannt hast, dass sie nicht einen müden Cent wert sind.

0

Was möchtest Du wissen?