Bewerbungskostenerstattung beim Amt! Werden die angegebenen Betriebe kontrolliert?

6 Antworten

nur einfach irgendwas in das Formular eintragen reicht nicht aus........du mußt schon irgendwie nachweisen das du dich wirklich dort beworben hast (war jedenfalls vor 2 Jahren bei meiner Tochter so) ..........sonst könnte ja jeder irgendwas da eintragen und so mal einfach die Höchstsumme an Bewerbungskosten abgreifen ......soo einfach ist es dann doch nicht  ;) ;)

So ein Sachbearbeiter soll um die 150-200 "Kunden" haben und wenn jeder nur 5 Bewerbungen pro Monat auflistet, nun ja rechnen kannst du selbst. 

Bestenfalls Stichproben sind möglich und selbst die sind selten sinnvoll. Denn auf eine Stellenanzeige kommen locker 100 Bewerber und ob nach 4 Wochen und noch länger der Personalchef genau an dich erinnert, darf bezweifelt werden,

Betrügen ist also so Tür und Tor geöffnet.

Nur anhand der Liste der Betriebe wirst Du sowieso nichts erstattet bekommen. Du musst in der Regel ja auch Nachweise vorlegen. 

Zum Beispiel die Kopien von Absagen oder Bewerbungsanschreiben. Ohne entsprechende Nachweise bekommst Du meist nichts erstattet.

Was möchtest Du wissen?