Welche Fragen sollte man alle stellen. Welche auf keinen Fall?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich führe selber Vorstellungsgespräche und finde es nicht gut, wenn jemand zuerst nach Urlaubszeiten oder Kündigungsfristen fragt. Er sollte ja signalisieren, dass er wirklich bei uns arbeiten will und nicht sofort Freizeit oder gar kündigen will. Zudem sind Urlaube und Kündigungsfristen ja gesetzlich geregelt. 

Fragen nach betrieblichen  Arbeitszeitregelungen (Stichwort: Gleitzeit, Kernzeiten. ev. Wochenendarbeitszeiten) sind okay. Auch Fragen nach Übermahmechancen  (bei Ausbildungsplätzen), Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten sind gut. Weiterhin kann man fragen, ob es eine Kantine gibt, Betriebssportmöglichkeiten, Betriebsrente usw. 


Vieles wird während des Gespräches ja auch schon angesprochen. Am besten machst Du eine Liste, die Du während des Gespräches abhakst und auf der Du Dir Notizen machen kannst. Dadurch hast nicht das Problem "wohin mit den Händen" und Du signalisierst Interesse. Und am Ende des Gespräches kannst Du noch offene Fragen abklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich sowas am Tag des Gespräche überlegen ist mau. Das hättest du schon längst machen können, dann wärst du besser vorbereitet und auch nicht so aufgeregt.

Wichtig ist vor allem auch, dass sich da ein Gespräch entwickelt und du nicht nur stoisch deine Fragen stellst. Du solltest dich im Vorfeld unbedingt über das Unternehmen informieren und dazu dann auch Fragen stellen. So nach dem Motto "Ich habe auf Ihrer Webseite gelesen...", musst halt schauen, was du da an Fragen stellen kannst. Wichtig ist einfach nur, dass dein Interesse rüber kommt.
Auch gut sind Fragen nach den Aufgabengebieten.

Nach Urlaub und Gehalt darfst du natürlich fragen, ein potenzieller Arbeitnehmer den das nicht interessiert wäre auch seltsam, oder? Du solltest dies nur nicht direkt am Anfang stellen 😃

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sly20010nw
06.01.2016, 09:45

Hallo Danke

Ja ich weiss ich war eigentlich auch nicht nervös. kommt nun aber langsam...

Ich wollte mich schon lange über die Firma informieren, dass Problem ist, dass sind Personalbüros und ich habe mich auf ein Inserat gemeldet, wo nicht steht was das für eine Firma ist. Finde ich nervig, so kann ich kaum Interesse zeigen indem ich etwas über die Firma lese. Aber spät dran bin ich schon ja ;-)

0

die fragen nach urlaub, vergütung und kündigungsfrist würde ich nicht als erstes stellen. bewirbst du dich um einen ausbildungsplatz? dann würde ich eher nach arbeitszeiten, berufsschule, lehrmaterial etc. fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim ersten Bewerbungsgespräch würde ich nicht gleich nach dem lohn und den Kündigungsfristen fragen, die Fristen könntest du ja auch im Gesetz nachlesen.

Frag lieber wie dein Arbeitsablauf in der Firma aussehen würde und was die explizierten Aufgaben wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von itsboring
06.01.2016, 09:42

Natürlich darfst du das fragen, die wissen doch auch, dass dich das interessiert.

0
Kommentar von ChristianLE
06.01.2016, 09:59

Die Frage nach dem Lohn dürfte eine der wichtigsten Fragen überhaupt sein. Ich führe ja kein Bewerbungsgespräch, ohne zu erfahren, wie die Tätigkeit überhaupt bezahlt wird.

In der Regel wird hier aber schon das Unternehmen nach den Gehaltsvorstellungen fragen.

1

Frag wie groß das Team ist, wie dein Tagesablauf aussehen wird, was genau deine Aufgaben sind.  Achte aber drauf, ob dein Gesprächspartner das schon im Gespräch erzählt hat. Dann fragst du das natürlich nicht mehr. Du kannst auch einen Block mitnehmen und dir Notizen machen.

Frage bitte nicht nach Kündigungsfrist, Gehalt oder Urlaub. Das macht keinen guten Eindruck. Auch Fragen wie "Wie groß ist die Firma, Was macht die Firma genau" sollten auf keinen Fall gestellt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von itsboring
06.01.2016, 09:46

Ich bin ganz bei dir, dass man Fragen, deren Antworten man sich selbst beschaffen könnte besser nicht stellt. Aber das Finanzielle und Urlaub sind Dinge, die in DEINE Entscheidung ob du dort anfängst mit einfließen, wieso solltest du die Fragen nicht stellen? Ich habe dies immer getan und bin gut mit gefahren. Man sollte dies nur gegen Ende stellen und nicht direkt am Anfang.

0
Kommentar von Mikkey
06.01.2016, 11:23

Auch Fragen wie "Wie groß ist die Firma, Was macht die Firma genau" sollten auf keinen Fall gestellt werden

Das ist mir neu, auch könnte ich mit keinen Grund dafür vorstellen. Sag Du mir den bitte!

0

1,2 und 4 erstmal nicht.
3 ist gut.
Ansonsten fragst du wann du frühestens anfangen kannst.
Wie das mit einem Praktikum wäre, was man alles herausfinden möchte.
Frag sachen über das Team und denk nicht zuviel darüber nach lass es auf dich zukommen.
Vorallem deswegen damit du nicht erstarrst auf deinem stuhl :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich würde nicht nachfragen wie hoch der Lohn ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?