Bewerbungsgespräch..Was war der Grund für Ihre Kündigung?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

"Ich mußte aus persönlichen Gründen meine Ausbildung abbrechen. Es gab nicht überbrückbare Unstimmigkeiten zwischen der Ausbildungsfirma und mir, die ich hier nicht gerne weiter ausführen möchte."

Maniac1984 15.06.2010, 09:30

davon ist abzuraten. "die ich hier nicht gerne weiter ausführen möchte" besagt sofort, dass bei dir etwas nicht stimmt.

0

Da es in der Probezeit war, muss der AG keine Gründe nennen um dir zu kündigen. Genau so würde ich das verpacken, bzw sieht der neue AG auch, dass es in der Probezeit war und wird vermutlich gar nicht erst nachfragen

Eine Kündigung in der Probezeit bedarf keiner Begründung. Deshalb kannst Du getrost sagen, daß Du das nicht so genau weißt und auch darüber nicht spekulieren möchtest.

die wahrheit wäre ja ohnehin, dass du über den wahren grund nur spekullieren kannst...

von daher würde ich das auch so in der form beantworten.

Sprich das es wohl Seitens des Ausbildenen nicht gepasst hat....

und wenn weiter gebohrt wird, dann kann man noch ergänzen, dass einem der genaue Grund nicht mitgeteilt wurde. Und vielleicht zum Eigenschutz erwähnen, dass du dir diesbezüglich nichts vorzuwerfen hast...

Ehrlich waehrt am laengsten - Ich kann mir naemlich vorstellen, dass der neue Arbeitgeber sich beim alten Arbeitgeber informiert....

Ich würde sagen, dass es eine betriebsbedingte Kündigung war. Alles andere geht den neuen Arbeitgeber nichts an.

honoria 15.06.2010, 09:32

Es war in der Probezeit, da muss der AG keine Gründe nennen und so kann sie es evtl auch gar nicht wissen

0
Jade05 15.06.2010, 11:37
@honoria

Ja, aber Probezeit ist eben Probezeit... da schaut der AG, ob der neue Arbeitnehmer passt. Wird er in der Zeit gekündigt, wird der neue Arbeitgeber sich seinen Teil denken, wenn dies als Grund angegeben wird. ich würde also einfach sagen, dass es eine betriebsbedingte Kündigung war.

0

Ehrlich beantworten.

Wenn der Arbeitgeber Dein bisheriges Zeugnis sehen will, sieht er es eh. Und es ist doch kein Verbrechen, wenn man aus der Ausbildung geflogen ist, jetzt aber hochmotiviert ist und die Sprache besser beherrscht. Kannst Du hoffentlich nachweisen.

die kollegen sind schuld...nich du oder deine launen

elena5445 15.06.2010, 10:55

Ich bin echt beeindruckt! Danke für die Antworten!Es hat mir sehr geholfen. Ich möchte nur noch sagen, meine Zeugnisse sind alle gut, also da steht nichts schlechtes drin.Und meine ehemaligen Arbeitgeber haben mir damals auch gesagt, ich soll vielleicht woanders probieren, und sie würden mich unterstützen...Wie auch immer, danke für eure Hilfe!

0

die wahrheit damit kommst am besten weiter,wenn du lügst merkt es jeder chef dann bist du unten durch

Na, deine Stelle wurde halt gestrichen (Spätfolgen der Wirtschaftskrise) :-)

Was möchtest Du wissen?