Bewerbungsgespräch verhauen?

6 Antworten

Die wollen immer sehen, ob du dich mit dem Unternehnen beschäftigst hast. Das ist aber nur ein Kriterium in einem Vorstellungsgespräch. Wenn die dich noch nach anderen Sachen zum Unternehmen gefragt haben, welche du beantworten konntest kannst du das getrost vergessen. Wichtig ist dehnen nur dass du dich wenigstens ein bisschen mit der Firma auseinandergesetzt hast.

Und wenn dein auftreten, deine Kommunikation, deine Souveränität gut war, dann ist noch alles möglich. Und wenn alles andere gestimmt hat, dann dürfte so ein Fopa schnell vergessen sein.

Denk nicht drüber nach...das ist schon passiert und ändern kann man da nichts dran. Scheiß drauf bleib locker denk nicht mehr dran und bewerbe dich einfach wo anders...Plötzlich kommt ne Nachricht das du die Stelle hast...wer weiß?! Mach dich net wild scheiß drauf :D

Vermutlich ja, ich meine, die hassen es, wenn man schlecht vorbereitet ist, und auch wenn du es gewusst hättest, nützt dir das wenig, aber andererseits hängt es natürlich auch davon ab, wie sich deine Konkurrenten geschlagen haben.

Ach du mist jetzt habe ich richtig schlechte Laune.... 

0

BVG Berlin: Darf man mit einer Bahncard 100 (die zur kostenlosen Nutzung des BVG-Angebots berechtigt) auch ein Fahrrad kostenlos mitnehmen?

Die S-Bahn erlaubt das ausdrücklich: https://www.s-bahn-berlin.de/aboundtickets/bahn.htm. Bei der U-Bahn ist das unklar: Die Webseite schweigt dazu; Auskünfte widersprechen einander...

...zur Frage

Brille im BVG-Fundbüro

Wenn man in der Berliner-U-Bahn eine Brille verloren hat, wie hoch ist da die Chance, dass sie irgendwo im BVG-Fundbüro auftaucht? Ich meine die Chance, dass sie ein Fahrgast an sich genommen hat, dürfte ja nicht so groß sein, er kann ja nicht viel damit anfangen oder?

...zur Frage

Wenn bei der BVG und Tram, "das Fahrrad mitnehmen" verboten ist, wieso ist bei S-Bahn, U-Bahn o.ä. das Fahrrad mitnehmen da erlaubt?

ja wie oben schon da steht: Wenn bei der BVG und Tram, "das Fahrrad" mit nehmen verboten ist!!! (kann ich auch alles nachvollziehen wieso und weshalb, alles jut und schön)

Aber wieso ist bei S-Bahn, U-Bahn o.ä. "das Fahrrad" mit nehmen da erlaubt?

Ich verstehe den Sinn und Logik nicht bei der S-Bahn und U-Bahn, weil bei der Verkehrsordnung und Sicherheit die "Gefahr von Verletzung und Unfall Risiko besteht" viel höher ist als bei der BVG und Tram, wenn die S-Bahn und U-Bahn mit 40-80km/h eine Vollbremsung machen werden viele verletzte Menschen leiden müssen und es kann tödlich enden, wieso kann es auch nicht so sein wie bei Bussen und Tram das mit dem "Fahrrad mitnehmen" verboten ist bei der S-Bahn und U-Bahn?!!

Fahrräder können auch von Ort zu Ort fahren wenn die das bei Bussen und Tram das schaffen!!!

Schaffen die es auch bei S-Bahnen und U-Bahnen oder? Unsere Vorfahren Menschen haben das auch gekonnt als die S-Bahnen und U-Bahn nicht gab da sind die auch alle pünktlich auf Arbeit gekommen wo ist das Problem in der heutigen Zeit?

Mit Bärtlichen Gruß Micha

...zur Frage

Übernahme Stornierungskosten Bahnfahrt Bewerbungsgespräch?

Hallo zusammen! Ich habe mal eine Frage zu einer Verhaltensweise bzw. ob jemand von euch schon einmal in der gleichen Situation war...

Ich hatte einen Termin für ein Bewerbungsgespräch bekommen (relativ kurzfristig 5 Tage vorher). Darafhin habe ich verbindlich eine Bahnfahrt gebucht. Der Termin für das Bewerbungsgespräch wurde 3 Tage vorher abgesagt (also Freitag Absage für Montag). Daraufhin musste ich stornieren, hat mich also 19 Euro Stornierungspauschale bei der DB gekostet. In der nächsten Email hieß es "hoffentlich sind Ihnen keine Umstände enstanden". Ich habe aber nichts davon geschrieben und es kam auch nicht beim Bewerbungsgespräch zur Sprache. Jetzt habe ich eine Absage von dem Unternehmen bekommen und bin ab überlegen, ob ich die Stornierung noch erwähnen soll wg. Kostenübernahme. Was sagt Ihr? Danke im Vorraus!

...zur Frage

geplatztes Bewerbungsgespräch wegen Bahnverspätung

Musste von Frankfurt nach Zürich zum Bewerbungsgespräch mit anschließendem Probearbeiten. Bahn hatte 1 Stunde Verspätung. Habe beim Arbeitgeber nachgefragt, ob ich entsprechend später kommen kann. Da wurde mir gesagt: entweder pünktlich oder gar nicht. Habe das Zuggebundene DB-Ticket  vorab gekauft und das Hotel gebucht. Was habe ich für Regressansprüche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?