Bewerbungsgespräch Harte Fragen

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

...ich bin hier weil ich arbeiten möchte! ...der Leistungsbeschreibung nach scheint mir ihr Arbeitsangebot das Richtige zu sein, in dem ich mich mit meiner Qulifikation einbrignen kann. ---bei Ihnen denke ich das passende Arbeitsangebot gefunden zu haben. ...in dieses Gespräch setzte ich ein hohes Maß an Erwartung.

... -so oder so ähnlich könnte man antworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Druck: Da würd ich sagen, dass bei der Suche Druck keine Rolle gespielt hat, sondern er genau DIESEN Job will. Natürlich kann man sagen, dass es wichtig ist, Arbeit zu haben, aber hier würd ich ein Augenmerk drauf legen, dass der PErsonaler nicht denkt man hätte sich dort nur beworben, um überhaupt irgendeinen Job zu haben.

die nächste Frage kann er eigentlich gar nicht wirklich beantworten, da das ja nur zum Teil in seiner Macht steht. Da würd ich versuchen drum rum zu reden und nett betonen, dass man diesen Job genau will.

Wie die Bewerbungen laufen? "Gut, ich habe ja gerade ein Vorstelleungsgespräch für einen tollen Job" So was in die Richtung.

Eigentlich gehen all diese Fragen einen Personaler rein gar nichts an, theoretisch könnte er auch sagen, dass er darüber nicht sprechen möchte. Wenn jedoch Personaler solche Fragen stellen, denke ich fänden die das dann nicht so toll. Auf keinen Fall allerdings sollte er sich oder seine Qualifikationen schlecht machen!!!

Viel Glück...

Lieben Gruß

Nata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, die setzen immer mal gerne unter Druck.. ich liebe es. Ich hab auch ne zeit als personaler gearbeitet.. ich fand immer, man kann auch anders was über die Person rausfinden. Naja.

Guck Dich doch mal hier durch, ich hab einfach schwierige Fragen und bewerbungsgespräch gegoogelt:

https://www.google.de/search?q=schwierige+fragen+bewerbungsgespr%C3%A4ch&ie=utf-8&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&channel=np&source=hp&gws_rd=cr&ei=buYmUtr6EZDZsgabqYDADA

Es schadet absolut nicht, sich so was anzulesen. Wenn halt wer meint, er muss so doch mehr oder w eniger Standard- Fragen stellen, dann kriegt er eben auch eine ebensolche Antwort zurück. Angemessen natürlich.

ich hab auch mal auf die Frage, warum haben sie noch nix.. gesagt: ich nehm eben nicht wahllos jede Stelle, auch sie bewerben sich hier gerade bei mir.

Da war Schweigen im Walde.

Im Endeffekt wollten sie mich dann sogar haben, aber ich wollte nicht, weil mir zu viel von solchen Fragen gekommen waren* und ich was besseres gefunden hatte.

*kam mir echt so vor,a ls ob da wer grad das Handbuch für Personalgespräche durchgelesen hatte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinalrik
04.09.2013, 13:27

Dich muss ich mir warmhalten!

0

einfach authentisch dass sagen, was wahr ist. alles andere bringt nichts und geht meistens eher nach hinten los

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die passende Antwort kann nur Dein Mann sagen. Man kann argumentieren, dass eben ab nem bestimmten Alter die Jobsuche schwieriger wird, was aber nicht heißt, dass man nicht fit in seinem Können ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ein paar Beispielantworten (ansonsten immer ehrlich und offen sein!)

Haben Sie eigentlich Druck?

Antwort: Druck ist relativ, ich bin sehr bemüht was neues zu finden. Ich will eine Aufgabe und Verantwortung im Leben haben und selbst Geld verdienen, das is der Druck den ich habe. Aber für mich ist das positiver Druck, der mich motiviert. Ich wachse an meinen Aufgaben.

Warum haben Sie noch nichts gefunden?

Antwort: Das hat mir bei den Absagen leider keiner dazu gesagt, wobei ich das auch gerne gewüsst hätte. Ich will mich stättig verbessern und deshalb ruhe ich mich nicht auf meinen Taten aus. Immer wenn ich nicht genommen wurde, habe ich meine Bewerbung überarbeitet.

Wie laufen denn so Ihre Bewerbungen - wie ist da die Erfolgsquote?

Antwort: Jetzt wo ich eingeladen wurde, würde ich sagen dass es sehr gut läuft. Ich finde es toll, die Chance zu bekommen mich zu beweisen. Das ist für mich persönlich ein großer Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elaysa
04.09.2013, 10:00

Ja, genau das ist der Punkt warum manch potentieller guter Mitarbeiter doch keinen Job findet: Otto Normal ist ob solch gestelzter Fragen völlig irritiert und nicht in der Lage solch geschwollene Antworten zu geben. Damit fallen diese Leute hinten runter.

0

Normalerweise könnte er bei guter Ausbildung problemlos was bekommen...Wir wissen zu wenig über ihn hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
04.09.2013, 09:59

Das stimmt so leider nicht. Man kann mit guter Ausbildung usw. problemlos was gekommen.. wenn man bereit ist, sich gerne mal weit unter Wert zu verkaufen und jeden M.ist anzunehmen.

0

"Soviel Druck, dass ich nach wie vor Stellen suche und Angebote abwäge,

nicht soviel Druck, als dass ich mich unter Preis verkaufen müsste."

"Ach, Sie haben bereits Angebote? Na, da bin ich aber neugierig, wo denn alles? Wer will Sie denn mit 50 Jahren einstellen?"

"Oh, das interessiert Sie bestimmt nicht."

"Doch, doch! Das interessiert mich sehr!"

"Nein, das interessiert Sie wirklich nicht."

"Ich sage Ihnen, das INTERESSIERT mich."

"Hüstel, ich glaube, Sie verstehen mich nicht. Es HAT Sie nicht zu interessieren!"

Und dann kommt so ein bisschen Druckaufbau, dass man in einem vertrauensvollen Arbeitsverhältnis untereinander mit offenen Karten spielen muss und dass dein Mann dann vielleicht doch nicht der richtige Bewerber sei.

Und dein Mann muss dann folgerichtig erwidern, dass in einem vertrauensvollen Arbeitsverhältnis auch gewisse Gepflogenheiten der Diskretion gewahrt werden und er sich nicht vorstellen kann, dass der Arbeitgeber einen Arbeitnehmer haben möchte, der bei jedweder Gelegenheit vertrauliche Informationen ausplaudert. Zudem stehe sein Interesse, persönliches für sich zu behalten, seiner ihm eigenen gelebten Loyalität gegenüber seinem Dienstherren nicht im Wege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach Antwort dass er nicht auf kosten der Steuerzahler leben will. Und wenn man ihn nur zu schlechten Bedingungen anwirbt er trotzem lieder ablehnt und es weiter versucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die letzte Frage kann nur ein schwachsinniger Personachef gestellt haben. Aber davon abgesehen, man kann nur höflich distanzierte Antworten geben. " Es sind einige Bewerbungen in Umlauf. Es fanden auch schon Gespräche statt". Fertig. Er muss sich keinesfalls bis aufs Hemd ausziehen. Manche Personaler sind einfach nur fies, mache sogar menschlich mies.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wies is. erste frage: ja ein bisschen zweite frage: ich weiß es nicht genau, obwohl ich mich mit der arbeit auskenne und zur genüge befasst habe (wenn es auch so ist) dritte frage: Leider nicht so gut vierte frage: also da hab ich mich beworben und da und da, leider keine zusagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die passende Antwort weiß nur er selbst. Einfach ehrlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?