Bewerbungsgespräch Frage: Fahrkosten Erstattung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist eher unüblich dass ein Arbeitgeber Kosten die tägliche Fahrt ins Geschäft übernimmt. Sollte es da Zuschüsse geben, wird man Dich sicherlich aktiv darüber informieren, da dies unter Sozialleistungen des Betriebes fällt und die Firmen, die z. B. subventioniertes Jobticket oder Fahrtkostenzuschuss haben, damit auch werben.

Natürlich kannst Du die Fahrtkosten aber bei der Jahressteuererklärung geltent machen.

Ich würde das Thema nicht aktiv im Bewerbungsgespräch ansprechen. Solltest Du weit weg vom Betrieb wohnen, werden die wahrscheinlich eher Dich fragen, ob Du gedenkst für die Ausbildung in die Nähe des Betriebes zu ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde ich nicht machen. Grundsätzlich bekommst Du eine Ausbildungsvergütung, so dass die Fahrtkosten hiervon bezahlt werden können. Zusätzlich können diese Kosten als Werbungskosten geltend gemacht werden.

Fragen würde ich persönlich erst, wenn ich einen unterschriebenen Ausbildungsvertrag in den Händen halte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du immer noch fragen NACH einer Zusage (würde ich jedenfalls so machen).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?