Bewerbungsgespräch: Direkte Fahrtkostenerstattung vs. Werbungskosten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  1. Grundsätzlich richtig.

  2. Die Erstattung wäre in Deinem Fall höher, weil natürlich die obersten 100,- Euro weggebrochen werden und der Grenzsteuersatz ist höher, als der Durchschnittssteuersatz.

  3. Das funktioniert aber nur, wenn man mehr als 1.000,- Euro Werbungskosten nachweist, denn die 1.000,- sind die Pauschale, die jeder bekommt, ohne Nachweis.

Alles schön mit der Theorie, aber mal ehrlich: welcher AG zahlt das denn noch? 1 Satz im Einladungsschreiben und Du darfst selber zahlen.

... es gibt aber auch noch genug Unternehmen, die den Ausschluss der Kostenübernahme schlichtweg vergessen - und dann sind sie "dran" (§ 670 BGB).

0

Was möchtest Du wissen?