Bewerbungsfoto vorteilhaft?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In einer Bewerbung gilt immer - alles kann und darf, nichts muss!

Auch ein Foto ist und wahr noch nie Pflicht. Durch das (Allgemeine Gleichstellungsgesetz- AGG) darf heute ein Personaler auch keines mehr verlangen - da er nicht nach dem aussehen urteilen soll/darf. 

Hand auf’s Herz:
Ob ein Personaler mich durch die Bewerbung aussortiert oder erst nach einem Bewerbungsgespräch weil ihm meine Nase nicht gefällt - schicke ich ihm doch lieber gleich ein gutes Bewerbungsfoto mit, bevor ich Kraft und Energie aufbringen muss um erst hinzufahren.

Ein Bewerbungsfoto macht doch auch gleich eine Bewerbung viel sympathischer oder ?

Daher ist ein Bewerbungsfoto ist immer Vorteilhaft.. 

Wenn Foto, dann auch bitte ein gescheites :-)

--------

Dazu zählen auch Angaben über Nationalität/Staatsangehörigkeit, Geburtsort, Familienstand, Kinder, Religion, Geschwister, Eltern, Hobbies/Interessen usw.

Der Personaler soll nach Leistungen und Qualifikationen beurteilen und nicht nach seinem Aussehen etc. oder irgendwelche Rückschlüsse aus dem privatleben ziehen.

KarlKlammer 26.02.2017, 22:13

Das kann ich genau so unterschreiben. Mein Rat, wenn du dich für ein Photo entscheidest;

Geh zu einem Photographen und leg die paar Euro für ein gutes Bild von dir an. Ein Hemd oder eine Bluse mit Kragen sind nie verkehrt und sehen immer 'gut' aus.

1

Unbeschriebenes Gesetz:

Ja es muss immer eins rein. Und am besten ein professionelles Foto, also ruhig ein paar Euros mehr ausgeben und nicht irgendwelche billigen Bilder, um ein paar Euros zu sparen!

würde ich mit beifügen, solange es halt gut ausschaut

Ja, ein möglichst Vorteilhaftes aber der Realitaet entsprechend.

Ja eigendlich schon dann können die sehen wie du aussiehst ist doch besser

Ja. In den usa ist es eher nicht erwünscht

Was möchtest Du wissen?