Bewerbungsanschreiben - weitere Verbesserungsvorschläge?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich ist die Bewerbung für meinen Geschmack zu kurz und nichtssagend.

Ich weiß nicht, wie es bei Dir und anderen Bewerbern ist, aber eine Internetpräsenz ist für mich niemals ein ausschlaggebender Aspekt um bei einem bestimmten Unternehmen eine Ausbildung zu absolvieren.

Das solltest Du in dem Anschreiben weglassen.

Du nennst hier weiterhin die persönlichen Erfahrungen, gehst aber nicht darauf ein. Was sind denn deine Erfahrungen mit der Schule? Warst Du dort selbst Schüler oder hast Du dort ein Praktikum absolviert?

Der Leser/Personalchef wird im Zweifel nicht wissen, welche Erfahrungen Du dort hattest, so dass dieser Satz keinen Inhalt mit sich bringt.

Zurzeit besuche ich das Oberstufenzentrum XYZ, das ich voraussichtlich im Juli 2017 mit der Fachhochschulreife verlassen werde.

 

Warum "voraussichtlich"? Das Wort würde ich weglassen.

Ich bin sehr motiviert, den Beruf der Erzieherin zu erlernen, da mir die Arbeit und der Umgang mit Kindern sehr viel Freude bereitet.

 

Das hast Du indirekt schon in dem Absatz zuvor erwähnt.

Während des Fachabiturs mit der Fachrichtung Sozialwesen habe ich ein Praktikum mit ca. 800 Stunden in der Kita „XYZ“, sowie in der Kita „XYZ“ absolviert.

 

Genau das sollte der Schwerpunkt deines Anschreibens sein. Du hast ein umfangreiches Praktikum absolviert und musst hier genau erörtern, was Du dort konkret gemacht, bzw. erlernt hast.

Über deine persönlichen Stärken und Kompetenzen liest man in dem gesamten Anschreiben nämlich überhaupt nichts.

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drownthepeople
30.11.2016, 15:17

Ich habe das Jetzt mal verbessert. Wie findest du das? 

Sehr geehrter Herr XYZ;

durch eigene Erfahrungen an Ihrer Schule, aber auch durch Beiträge anderer Schüler habe ich erfahren, dass Ihr Haus für seine durchaus gute Ausbildung bekannt ist. Aufgrund dessen möchte ich meine Ausbildung bevorzugt bei Ihnen 
absolvieren.

Zurzeit besuche ich das Oberstufenzentrum XYZ, das ich im Juli 2017 mit der Fachhochschulreife verlassen werde. Während des Fachabiturs mit der Fachrichtung Sozialwesen habe ich ein Praktikum mit ca. 800 Stunden in der Kita „XYZ“, sowie in der Kita „XYZ“ absolviert.

Ich habe herausgefunden, dass es mir viel Spaß bereitet für die Kinder ein Vorbild zu sein und sie kreativ und auf spielerischer Art und Weise zu fördern. Durch meine aufgeschlossene und freundliche Art konnte ich schnell Vertrauen zu den Kindern fassen und somit viele Erfahrungen sammeln.

Im Praktikum wurde ich in allen Aufgabenbereiche mit eingebunden und konnte somit viel über den Umgang mit Kindern, aber auch mit den Bezugspersonen lernen. Während dieser Zeit hat sich in mir der Wunsch gefestigt Erzieherin zu werden, da meine Neugier über die Entwicklung der Kinder, sowie über das Erlernen des Berufs immer mehr gestiegen ist. Ebenso habe ich festgestellt, dass Geduld, Empathie und vor allem Verantwortungsbewusstsein Voraussetzung für diesen Beruf sind und kann bestätigen, dass ich diese Eigenschaften besitze.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.  

Mit freundlichen Grüßen. 

0
Kommentar von KariYagamie1
30.11.2016, 15:18

Dem kann ich mich nur anschließen!

0

An sich ein sehr bekanntes Format auch mit dem verbunden Inhalt. 

Als Ergänzung kann ich dir mitteilen, dass es sehr ratsam ist, deine persönlichen Stärken sowie vorteilhafte charakteristische Eigenschaften welche du besitzt bzw im Laufe der Zeit dir angeeignet hast. Doch bitte ! Schreib die nicht stumpf aus, sondern setzte sie in einem Bezug. 

Wenn du also Teamfähigkeit, Belastbarkeit ( Ausdauer ) oder Kreativität und Ehrgeiz bzw Disziplin besitzt dann verbinde bzw erkläre es durch deinen Sport, Hobby oder interessante Dinge die dich ausmachen oder die du in deiner Freizeit machst wie zum Beispiel ehrenamtliches soziales Engagement. 

Wenn es dir nicht reicht dann frag einfach nach einem Beispiel ;) Falls es dir reicht hoffe ich damit geholfen zu haben .   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drownthepeople
30.11.2016, 15:04

Ich habe das Jetzt mal verbessert. Wie findest du das? 

Sehr geehrter Herr XYZ;

durch eigene Erfahrungen an Ihrer Schule, aber auch durch Beiträge anderer Schüler habe ich erfahren, dass Ihr Haus für seine beispielhafte Ausbildung bekannt ist. Aufgrund dessen möchte ich meine Ausbildung bevorzugt bei Ihnen
absolvieren.

Zurzeit besuche ich das Oberstufenzentrum XYZ, das ich voraussichtlich im Juli 2017 mit der Fachhochschulreife verlassen werde. Während des Fachabiturs mit der Fachrichtung Sozialwesen habe ich ein Praktikum mit ca. 800 Stunden in der Kita „XYZ“, sowie in der Kita „XYZ“ absolviert.

Ich habe herausgefunden, dass es mir viel Spaß bereitet für die Kinder ein Vorbild zu sein und sie kreativ und auf spielerischer Art und Weise zu fördern. Durch meine aufgeschlossene und freundliche Art konnte ich schnell Vertrauen zu den Kindern fassen und somit viele Erfahrungen sammeln.

Während der Arbeit im Praktikum hat sich der Wunsch in mir gefestigt Erzieherin zu werden, da meine Neugier über die Entwicklung der Kinder, sowie über das Erlernen des Berufs immer mehr gestiegen ist. Ebenso habe ich festgestellt, dass Geduld, Empathie und vor allem Verantwortungsbewusstsein Voraussetzung für diesen Beruf sind und kann bestätigen, dass ich diese Eigenschaften besitze.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.  

Mit freundlichen Grüßen.  

0

Bitte nicht durch Ihre Internetprevenz. Gehe bitte gleich ins Detail. Wo du die Stelle her hast gehört in den Betreff und nicht in den Text

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herzilein35
30.11.2016, 14:33

Umgang mit Kindern sehr viel Freude bereitet! Ist das alles? Wenn ja ist es eine Bewerbung erst garnicht wert, da es eh eine Absage gibt. Weiterhin gehe mehr auf die Ausbildungsstätte ein.

1
Kommentar von herzilein35
30.11.2016, 15:30

Das muss ich sagen klingt schon viel besser. Der persönliche Kontakt zu den Eltern und eventuell Behörden ist auch ein wichtiger Aspekt

0

1. Absatz weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?