Bewerbungsanlagen...

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

reicht, wenn du Facharbeitszeugnis schreibst, wenn es üblich ist, dieses als Kopie zu versenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franticek
29.03.2010, 16:33

DH
genau so ist es heute ueblich, aus genau diesem Grund.

0

Prinzipiell brauchen die anlagen gar nicht mehr aufgezählt werden, es reicht nen kleiner vermerk, dass anlagen vorhanden sind, aber welche ist nicht weiter relevant

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Kopie des Facharbeiterzeugnis"
oder "Facharbeiterzeugnis (Kopie)"
Du kannst auch ganz darauf verzichten, einfach nur "Anlage(n)" unten hinschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd dazu schreiben, daß es eine Kopie ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Facharbeiterzeugnis, dass es eine Kopie ist, ist üblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ICH würde Kopie schreiben. Aber ich glaube kaum, dass der leser auf diese Details achten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am sinnvollsten: beglaubigte Kopie des Facharbeiterzeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei einer Bewerbung wirst du ja eine Kopie beifügen, als Kopie oder Abschrift schreiben ?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ersteres. Es ist klar, dass es eine Kopie ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?