Bewerbung zum Tischler, mittelteil ist irgendwie unglücklich, weiß jemand ne bessere Formulierung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich finde die Bewerbung gut so. Bin selber Tischler :) Das mit dem Praktika machen kommt immer gut an! Da kann der Ausbilder eg nicht verlieren. Und mit dem Geschlecht ist auch egal, am Ende zählt die Leistung!

Finde es sehr gut. Würde vielleicht noch einbringen, dass dein Opa Tischler war und su so schon einiges darüber gelernt hast, Erfahrungen sammeln konntest...

Viel Glück.

Guten Morgen lolkastra :)

Kurz und knackig: schickes Anschreiben! du hast dir viel Mühe gegeben :)

Ich möchte dir trotzdem gerne noch ein paar Verbesserungsvorschläge geben:

0) Wenn du einen sehr guten Eindruck hinterlassen möchtest, dann gestalte den Einleitungssatz anders. Er ist zwar ok, aber leider auch schon 0815 ^^ Du kannst meiner Meinung nach ruhig etwas kreativ sein, denn ein Tischler zaubert ja aus einfachen Holzklötzen etwas Praktisches/manchmal Ausgefallenes. Ein blödes Beispiel:

„Ich habe (durch Ihre Webseite) in Erfahrung bringen können, dass Sie für den xx.xx.xxxx Ausbildungsplätze zu vergeben haben. Da sind sofort die Holzspäne bei mir geflogen und ich möchte nun Ihr Team mit meiner zuverlässigen und hochmotivierten Persönlichkeit unterstützen.“

1) Mein handwerkliches Geschick konnte ich zuhause schon mehrfach unter Beweis stellen. >>> Inwiefern konntest du das? ;) Wenn du so etwas schreibst, dann musst du das auch irgendwie beweisen, sonst ist dieser Satz nichtaussagend.

2) du hast im Internet recherchiert und hast im Internet erfahren ... ein Internet sollte raus :) Es reicht auch wenn du schreibst: "Ich habe mich ausgiebig über das Berufsbild...."

3) "schon" verwendet man nicht in Bewerbungen, das wird eher sprachlich gebraucht ;) "bereits" oder "schnell bewusst" sind hier mögliche Beispiele

4) ...,an welcher ich auch die Einjährige Berufsfachschule...

5) Mein Vorredner hat recht: es wäre interessant, wenn du darstellen könntest, was du von deinem Opa(Großvater!) schon alles gelernt und welche Einblicke du bekommen hast. So sieht der Leser sofort, mit was du bereits konfrontiert wurdest :) Das hinterlässt einen guten Eindruck.

6) Meiner Meinung nach fehlt da auch noch der Aspekt, WARUM du unbedingt DORT eine Ausbildung beginnen möchtest. Was macht das Unternehmen so interessant und was fasziniert dich am meisten an ihnen? So sieht das Unternehmen sofort, dass du auf diese eingehst und sie in dein Anschreiben miteinbeziehst. Das macht auch Eindruck und beeinflusst deine Bewerbung indirekt. ^^

So, das ist mir jetzt noch so aufgefallen. Ich hoffe ich konnte behilflich sein? :)

Grüße und viel Erfolg

el.

Was möchtest Du wissen?