Bewerbung Vorpraktikum Probelesen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht ist der Text für ein Vorpraktikum etwas lang, das ergibt so die Frage der Verhältnismäßigkeit.

Der Leser erfährt nicht, was du nach dem Abi fast 1 Jahr lang gemacht hast? Oder ergibt sich das aus beigefügten Unterlagen?

Als etwas "dick" würde ich empfinden, dass du so viele Fächer aufzählst, an denen du ein "besonderes Interesse" hattest. Das nimmt das "besondere", das ja etwas Heraushebendes verspricht, leider wieder etwas weg und klingt eher nach "einfachem" Interesse. Möglich, dass das leicht ein "weniger wäre mehr" ist.

Aber okay, das waren jetzt von mir ein paar Eindrücke während des Lesens, nur mal so als Rückmeldung. Als Gesamteindruck finde ich deinen Brief gut, kann so bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Zeile: "da" am anfang klein. 3. Zeile: "hiermit" sollte entfallen (womit sonst?)

Absatz: "Ich bin 19...": im letzten Satz zwischen "arabeiten" und "und" ein Komma.

vorletzter Absatz: "kann" hinter "vertiefen" entfällt. "erste" bei "Elementarkenntnisse " könnte entfallen.

Letzter Satz: Ich würde mich freuen,......"dazu" sollte entfallen.

Dir viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • "hiermit " streichen, dies ist Beamtensprache

  • "bei Ihnen" - streichen, beim wem sonst denn? :-)

  • "Ich ..." stelle die 3 Sätze um welche mit ich beginnen. Das kann negativ augelegt werden

Ansonsten gut geschrieben mit Begründungen was und wieso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?