Bewerbung verbessern Sprachlich LIDL

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  • du bewirbst dich für einen Aushilfsjob oder als Aushilfsjobber (zweiteres gibt es aber sicher nicht im Duden ;)).
  • Ansprechpartner heraus finden! (Markt- oder Filialleiter, Personalverantwortlicher. Ein Anruf reicht)
  • "... da ich sehr daran interessiert bin, in Ihrem Betrieb zu arbeiten."
  • "als regelmäßiger Kunde ihres Marktes"
  • ich meine es heißt "für eine Stelle bewerben", nicht "um"
  • ich meine hier kommt ein Komma hin: "bin ich mir sicher, eine gute Ergänzung...zu sein"
  • allg: du erwähnst mehrmals deine Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit. Einmal reicht. Ist eh eine Standardfloskel durch die du dich nicht von anderen abhebst.
  • Hast du schon mal Kundengespräche geführt? Wenn ja: belege es. Wenn nein: behaupte nicht, dass du es kannst. Mal abgesehen davon, dass Lidl ja nun nicht gerate ein Beratungsunternehmen ist.
  • "...im kaufmännischen Bereich..." - außerdem strebst du den Abschluss an. Ob du ihn erhälst, wird man erst noch sehen
  • Ich würde den ganzen 3. Absatz rausnehmen. Klingt nach Notlösung und irgendwie wenig leidenschaftlich.
  • Vierter Absatz: wenn du deine Motivation in einem Gespräch noch mehr erläutern könntest, würde ich dir raten, diese Argumente jetzt schon zu bringen. Momentan hebst du dich nicht von all den anderen Schülern/Studenten/Arbeitslosen ab, die sich auch für den Job bewerben
  • Nicht 2-mal hintereinander den selben Satzanfang verwenden! ("Gerne....")
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mireilles
07.07.2013, 12:36

Ergänzung: Flexibel bist du im Grunde auch nicht. In der Arbeitswelt versteht man darunter primär geografische und zeitliche Flexibilität. Geografisch ist an der Stelle irrelevant, weil du dich sicher in einem konkreten Markt bewirbst. Zeitlich bist du unflexibel, denn man kann dich nicht spontan vormittags/früher Nachmittag einsetzen.

0

ich finds gut. nur es kam mir etwas zu lang vor aber das hat ja nichts zu sagen vielleicht ist es ja genau richtig. ansonsten sah ich einen kleinen rechtschreibfehler: im Kaufmännischen Bereich. kaufmännische muss aber klein geschrieben werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?