Bewerbung unter tätigkeiten als hausfrau: zubereitung von mahlzeiten und putzen angeben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In meiner Welt würde ich den Bewerbungstrainer wechseln.

Jedem sollte geläufig sein, was eine Hausfrau macht.
Ggf. würde ich hier auch, wenn es denn so ist, statt Hausfrau eher Elternzeit angeben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also echt - das würde ich nie in einer Bewerbung angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit "Hausfrau" meinst du einfach, dass du zuhause warst? Nicht irgendwie bei anderen Zuhause als Haushaltshilfe?

Wenn ersteres Zutrifft: schreib das bitte nicht! Zuhause kochen und putzen machen andere auch neben nem Vollzeit-Job, das ist echt nichts besonderes, was man in einer Bewerbung erwähnen muss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war mal hausfrau und mein bewerbungstrainer meinte ich soll das auch in der bewerbung schreiben und als unterpunkte Zubereitund von mahlzeiten und putzen angeben kommt das aber nicht doof rüber oder ist das sogar gut?

Wie lange bist du denn Hausfrau gewesen und was hast du sonst noch für Berufserfahrungen vorzuweisen?

Hausfrau ist eine private Tätigkeit mit gängigen Verrichtungen, die nichts im Lebenslauf zu suchen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich als Haushaltshilfe bewirbst, passt das schon. Ansonsten ehre nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?