Bewerbung und Lebenslauf - Persönliche Interessen / Hobbies

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hobbys: Autos Instandsetzen/ Reparieren

Alles andere wirkt künstlich aufgebläht.

Gar nicht so einfach, das so zu formulieren, dass es unter den Punkt "persönliche Interessen" passt... evtl. Hobby-Kraftfahrzeugmechaniker?

Das Wort "professionell" würde ich unbedingt vermeiden, wie von Angel 74 vorgeschlagen, das das zu Missverständnissen führen kann

Technische Arbeiten am Auto Professionelles reparieren von Autos

(Zeigt handwerkliches Geschick)

"professionell" würde ich in einer Bewerbung nicht verwenden. Schließlich bewirbt man sich um einen Job. Wenn man dann angibt, man betreibe etwas schon professionell, wäre der Arbeitgeber schön dumm, einen einzustellen. Er hat ja keinen Nebenjob angeboten.

0
@Schuhu

Das ist falsch: Profesionell ist toll, denn es zeigt gutes Können. Und gerade weil man profesionell ist bewirbt man sich ja um den Job. Jeder Arbeitgeber freut sich, wenn ein Bewerber etwas profesionell kann. Deswegen ist Deine Antwort absolut unverständlich.

Es geht um`s Hobby nicht, dass man schon in diesem Bereich arbeitet.

0
@Angel74

Profession = Beruf; professionell = beruflich. So toll ist das nicht.

0

Was möchtest Du wissen?