Bewerbung um einen Umschulungsplatz.. ist das so gut?

1 Antwort

durch eine telefonische Anfrage habe ich erfahren, dass Sie Ausbildungsplätze zur Bürokauffrau anbieten.

Ich habe bereits eine Ausbildung zu Restaurantfachfrau erfolgreich absolviert und möchte nun (aus gesundheitlichen Gründen ist das ohne weiter Erklärung wichtig genug? Oder zu abschreckend?) eine Ausbildung zur Bürokauffrau anschließen.

In meinen Praktika in der Thye Buchhandlung Oldenburg bekam ich einen vertiefenden Einblick in den Büroalltag und werde meine Erfahrungen in dem Bereich im Februar bei einem Computerlehrgang (?Spezifikation?) noch erweitern. Bereits in meiner Ausbildung zur Restaurantfachfrau war ich immer sehr engagiert und aufgeschlossen, wie auch in meinen Zeugnissen belegt. Gepflegte Umgangsformen und konzentriertes Umgehen mit Zahlen gehörten zu meinen täglichen Grundanforderungen, die ich auch in der Ausbildung bei Ihnen umsetzen werde. Ihr Betrieb und Ihre Produkte haben mich seit meiner Kindheit begleitet und es würde mich sehr freuen, wenn ich in Ihrem bekannten und erfolgreichen Unternehmen meine Fähigkeiten einbringen und von Ihnen lernen kann. Gerne überzeuge ich Sie bei einem persönlichen Gespräch von meiner Qualifikation.

ist es denn eine "richtige" Umschulung, vielleicht noch gefördert, mit verkürzter Lehrzeit im Betrieb? Oder nur eine Umorientierung deinerseits aufgrund "gesundheitlicher" Probleme? Wie sehen die denn aus, wenn sie dich daran hindern, Restaurantfachfrau zu sein, nicht aber daran, Bürokauffrau zu bleiben? Das könnte einen Personalchef doch beschäftigen.

Wie lange hast du nach deiner Ausbildung schon als Restaurantfachfrau gearbeitet?

Wichtig wäre auch die zeitliche Einordnung deiner Praktika, waren die vor oder nach deiner Ausbildung, oder waren das Schulpraktika, wie lang waren die, wie viele waren das....

... und natürlich hast du für all das auch gute Zeugnisse bekommen?

die "telefonische Anfrage", aufgrund von was hast du die gestartet, einfach Eigeninitiative, gab es Stellenanzeigen von dieser Firma? Dann gab es doch auch bestimmt einen Ansprechpartner, der dir das gesag hat?

0

Anschreiben für zweite Ausbildung?

hallo Zusammen, ich habe bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung als Mediengestalterin und Studiere zur Zeit im bereich Medien. Ich bin hiermit aber überhaupt nicht mehr glücklich und spiele seit über 2 Jahren mit dem Gedanken einer Umschulung zur Hotelfachfrau. Ich werde das Studium jetzt abbrechen und habe eine Bewerbung geschrieben, bin mir aber nicht sicher ob diese so gut ist.... Ich würde mich über Tips und Verbesserungen freuen :) Danke Hier das Anschreiben:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Hotelfachfrau

Sehr geehrte Frau Mustermann,

mit großem Interesse habe ich das Ausbildungsangebot auf Ihrer Homepage gelesen. Da ich mich bereits seit geraumer Zeit für die Ausbildung zur Hotelfachfrau begeistere, bewerbe ich mich hiermit bei Ihnen.

Wie Sie den beigefügten Bewerbungsunterlagen entnehmen können, habe ich bereits eine Ausbildung als Mediengestalterin abgeschlossen. Im Laufe meiner Ausbildung und bisherigen Tätigkeit stellte ich fest, dass mich dieser Beruf nicht erfüllt und mein Potenzial nicht optimal ausgenutzt wird. Zur Zeit studiere ich an der Uni-Beispiel Medien. Nach reiflicher Überlegung strebe ich nun eine berufliche Umorientierung als Hotelfachfrau an, die auch meinen Fähigkeiten und Interessen entspricht.

Mit meiner Person gewinnen Sie eine motivierte und zielstrebige Auszubildende, die durch Ihre Berufserfahrung ein Höchstmaß an Belastbarkeit, Teamgeist und Lernbereitschaft mitbringt. Meine schnelle Auffassungsgabe, viel Gewissenhaftigkeit und Organisationsgeschick lassen mich auch neue Aufgaben zügig bewältigen.

Von meinen Mitbewerbern um eine Ausbildungsstelle hebe ich mich sicher, bedingt durch meinen bisherigen, beruflichen Werdegang, durch mehr Sozialkompetenz, Lebenserfahrung und Weitblick ab.

Für Fragen zu meiner Person und meinen Qualifikationen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Ich bitte um Hilfe bei einem Bewerbungsschreiben für eine Umschulung

Hi!

Ich habe vom Arbeitsamt eine Umschulung zum Industriekaufmann genehmigt bekommen! Ich habe in meinem Leben schon viele Bewerbungen geschrieben, die auch schon oft zum Erfolg geführt haben. Aber ich hab sowas von keine Ahnung, wie ich überhaupt eine Bewerbung für einen Umschulungsplatz schreiben soll?!?! Wie soll ich anfangen und was kommt da alles rein? Ich danke schonmal für Hilfe.....

...zur Frage

Mit 33 noch eine Ausbildung / Unterstützung durch Arbeitsamt?

Hallöchen! Also, wie im Thema bereits genannt, bin ich 33 Jahre jung (!!!) und LEIDER momentan arbeitslos. Ich schreibe täglich mehrere Bewerbungen, leider mit mäßigem Erfolg. Ich bin gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte, ausgelernt seit 2005 und habe bisher im eigentlichen Beruf nur bei 2 Anwälten gearbeitet. (NIE MEHR!!!) Da ich in meiner Ausbilgung mit 22 schwanger wurde und meine Chefin die HÖLLENVORSTEHERIN in Person ****war, habe ich die Ausbildung zwar beendet, aber Fachwissen beinahe bei Null!!!

Ich dachte, mit dieser Ausbildung käme man gut in jedem Büro unter.... Satz mit X !

Ich habe auch schon bei völlig branchenfremden Firmen gearbeitet, wie z.B. im Sondermaschinenbau (Verpackungsmaschinen für s.B. Wagner Pizza usw.) im Einkauf / Disposition!!! Und das recht lange und gut! Man sieht, ich bin also sehr lernfähig! ;-)

**Nun zu meiner Frage!

Headline

####


Ich habe beim Arbeitsamt gesagt, dass ich auf keinen Fall jemals wieder in meinem erlernten Beruf arbeiten möchte, mich aber über jede Stelle, in der ich** Tippen, Telefonieren und Kaffee-kochen** darf, freuen würde. Also fragte ich nach einer Umschulung zur Bürokauffrau! Fehlanzeige... solange es in meinem erlernten Beruf genügend zu besetzende Stellen gäbe, würde mri keine Umschulung finanziert werden!

Wie sieht es aber aus, wenn ich nochmal ganz bei Null anfange? Sprich, eine AUSBILDUNG **dahingehend mache!?

Bekommt man dann finanzielle Unterstützung vom Amt? Mein Mann ist zwar berufstätig, ich weiss aber nicht, wie er für uns drei alleine aufkommen soll!?

Danke für die hoffentlich hilfreichen Erfahrungsberichte!!!

...zur Frage

Hallo. Kann mir jemand helfen zwecks Bewerbung schreiben Umschulung?Verbesserungsvorschläge?

Ich überarbeite gerade meine Bewerbung weil ich eine Umschulung bewilligt bekommen habe. Meine erste Ausbildung habe ich als Servicefachkraft abgeschlossen. Im nachhinein habe ich gemerkt das dieser Beruf mich nicht erfüllt und ich keinen Spaß an der Arbeit mehr gefunden habe. Aufstiegsmöglichkeiten gab es auch nicht wirklich.

Ich würde gerne eine Umschulung als Industriekauffrau/Bürokauffrau beginnen komme aber einfach nicht weiter. Was kann ich mit einbringen das es sich besser anhört. z.B. das mir die Ausbildung nicht lag

Hier meine Berwerbung:

Bewerbung um einen Ausbildungs-/ Umschulungsplatz zur Industriekauffrau

Sehr geehrte Frau xxxx,

zu Hause sitzen möchte ich nicht und habe, wie Sie aus meinem Lebenslauf entnehmen können, eine Ausbildung zur Servicefachkraft für Dialogmarketing absolviert, was mir aber nicht lag. Um mich beruflich und fachlich weiterzuentwickeln habe ich mich für eine Umschulung entschieden. Nach meiner Ausbildung habe ich in der Firma xxx als Monteurin angefangen. Bis vor kurzem arbeitete ich als Aushilfe bei xxxx in xxx als Lager- und Transportarbeiterin.

Ich bin sehr an einer beruflichen Neuorientierung interessiert und habe mich deshalb für eine Ausbildung zur Industriekauffrau entschieden.

Bei meinen Kollegen und Freunden bin ich beliebt und als zuverlässig bekannt. Als Teamplayer fällt es mir nicht schwer, mich an neue Situationen anzupassen. Freundlichkeit und Ehrlichkeit runden mein Profil ab.

Um von meinen Fähigkeiten zu überzeugen, bin ich gerne bereit im Vorfeld ein Praktikum in Ihrem Unternehmen durchzuführen.

Ihre Fragen beantworte ich Ihnen sehr gerne in einem persönlichen Gespräch und freue mich auf Ihre Einladung.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Welche Abteilungen gibt es in einer Buchhandlung?

Hallo, ich habe heute Nachmittag ein Vorstellungsgespräch in einer Buchhandlung. Ich bewerbe mich um ein praktikumsplatz. Da ich zurzeit eine Ausbildung zur Bürokauffrau mache, habe ich in der Bewerbung erwähnt, dass ich verschiedene kaufmännische Tätigkeiten ausführen möchte. Ich wollte nur zur Sicherheit wissen, welche Abteilungen es generell in einer Buchhandlung gibt, falls der Arbeitgeber mich fragen sollte in welchem Bereich ich mein Praktikum machen möchte.

Danke. NataVioline

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?