Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Sozialversicherungsfachangestellte

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

der erste absatz, also der anfang einer bewerbung ist das wichtigste, um gleich den leser auf den absender neugierig zu machen. dafür muss man aber nicht diese langweiligen und millionenfach abgeschriebenen 08/15 phrasen benutzen, sondern mit dein paar positiven aussagen über das angeschriebene unternehmen oder den angestrebten beruf "die tür öffnen"

zwar schreibst du etwas, dass dich gerade diese die anzeige "begeistert" hat, das ist aber leider eine spur zu dick aufgetragen. schreibe doch einfach eine kleine bestätigung, dass dieses unternehmen eine sehr interessante stellenanzeige geschaltet hat und dass die informationen, die du über das unternehmen erfahren konntest, dich überzeugt haben, gerade dort die ausbildung zu deinem wunschberuf bgeinnen zu können. diese phrase "hiermit bewerbe ich mich" muss man nicht schreiben, aus jeder zeile geht hervor, dass es sich hier um eine bewerbung handelt und es steht auch noch im betreff.

was dir noch fehlt, ist eben die plausible darstellung, warum du dich für diesen beruf entschieden hast und was du dir darunter im detail vorstellst. verbinde einige dieser erwartungen mit deinen erfahrungen aus den praktika, das ist plausibel und schlüssig.

bei deinem eigenlob gehst du auch zu weit, "deine junge dynamische art" darf jemand anders gerne feststellen, aber solche formulierungen gehören nicht in eine bewerbung. wenn schon, listet man einige soziale und/oder fachliche skills auf, aber nicht 7 oder 10, um sich als "eierlegende wollmilc hsau" zu präsentieren.

und eine wiederholung, dass du dich für diesen beruf fü geeignet hälst, ist sowohl überflüssig als auch wieder kontraproduktiv. wer sich dafür bewirbt, macht das auch ohne namentliche nennung deutlich.

schließe die bewerbung ohne konjunktive mit einem einfachen, aber wirkungsvollen satz: ich freue mich auf die einladung zu einem persönlichen gespräch.

Hallo,

hier einige Hinweise:

  • 12te -> besser 12.

  • im Laufe -> Großschreibung

  • vor "sowie" kein Komma

  • hinter "mitbringe" fehlt ein Komma

  • bei den eigenen Stärken Beispiele/Belege nennen (z.B. Sportverein, besondere Aufgaben in der Schule ....).

  • am besten 1 bis 2 Sätze zu den Tätigkeiten einer "Sofa"

  • einen Satz, warum dieser Arbeitgeber (ggf. von deren Internetseite inspirieren lassen)

Viel Erfolg bei der Bewerbung in einem sehr interessanten Beruf!

Gruß

RHW

Bei welcher Krankenkasse bewirbst du dich denn?

Bei der AOK

0

Was möchtest Du wissen?