Bewerbung um einen Arbeitsplatz!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Soo noch einmal überarbeitet:

Bewerbung als Servicekraft bei Kentucky Fried Chicken

Sehr geehrte Damen und Herren,

als ich mit Ihrer Kollegin am 24.09.2012 telefoniert habe, erfuhr ich dass sie eine freie Stelle als Servicekraft zur Verfügung haben, daraufhin bewerbe ich mich bei Ihnen als Servicekraft bei Kentucky Fried Chicken. Ich bin zeitlich sehr flexibel und bereit für Schichtarbeit. Ich habe Spaß am Umgang mit Menschen und kann gut mit Ihnen kommunizieren. Ich bin sehr Zuverlässig, arbeite sowohl im Team als auch gut alleine und Pünktlichkeit ist eine weitere Stärke von mir. Ich hatte einmal die Möglichkeit für ein 2 Monatiges Praktikum in einer Umzugsfirma als Disponentin zu arbeiten und konnte somit mein Umgang mit Menschen unter Beweis stellen. Ich würde mich sehr freuen wenn ich Ihr Team verstärken darf.

Mit freundlichen Grüßen

Das mit dem Praktikum bei einer Umzugsfirma würde ich weg lassen. Ansonsten in Ordnung.

hört sich ganz gut an, also ich würds so lassen

viel Glück

ps. viell eine umänderung,

wie ich mit Ihrer Kollegin/Ihrem Kollegen (bzw. das sind ja seine Mitarbeiter ) telefoniert habe am ....... habe ich erfahren das sie eine freie Stelle als ...... zur Verfügung haben, daraufhin bewerbe ich mich bei Ihnen .....

Wenn telefoniert wurde, ist die Anrede "Damen und Herren" ganz schlecht. Entweder, Du redest die Person mit Namen an, oder Du lässt das mit dem Telefongespräch weg. Der Rest passt soweit. Nur würde ich die Stärken an deiner Stelle persönlicher formulieren. Hier klingt das so abgeschrieben nach Standardphrase...

Wie gesagt, eine Standart Bewerbung- langweilig und fällt nicht weiter auf.

0

ich hatte 2 Telefonate und es waren 2 verschiedene Frauen und heute hab ich ein Bewerbungsgespächs aber ich weiß nicht ob bei ner Frau oder n Mann ..

0

Na ja, dass ist so eine 0/8-15 Standart Bewerbung.

Was möchtest Du wissen?