Bewerbung um eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guten Abend,

deine gesamte situation tut mir sehr leid.

Ich würde in deinem anschreiben folgendes schreiben:

"Aufgrund von innerbetrieblichen Gründen wie u.a. der schlechten Kommunikation mit den Mitarbeitern musste ich meine Ausbildung leider vorzeitig abbrechen. Ich bedauere dies sehr und hoffe, dass Sie mir trotzdem eine Chance geben werden meine Ausbildung bei Ihnem fortsetzen zu können. "

Ich wünsche dir bei der suche nach einem ausbildungsplatz trotzdem viel Glück. Du musst ja auch nicht von vorne anfangen, sondern kannst auch deine ausbildung in einem Unternehmen fortsetzen. (siehe meine formulierung)

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte :-). LG ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dorado2
04.02.2015, 19:50

bei Ihnen* (siehe formulierung) :-)

0

Hallo lisi1234,

der gleiche Rat wie immer in solchen Fällen: schreib einen Entwurf und stell ihn hier zwecks Verbesserungsvorschlägen ein (bitte vollständig und anonymisiert)!

Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/dossier-bewerbungsschreiben-das-gehort-ins-anschreiben/

Für Deine spezielle Situation auch hier: karrierebibel.de/bruche-im-lebenslauf/

soll ich schreiben das sie ausländerfeindlich waren?

Nein. Erstens brauchst Du Dich in einer Bewerbung für nichts zu rechtfertigen. Und zweitens klingt eine solche Formulierung sehr danach, dass man die Ursachen für eigene Probleme grundsätzlich bei anderen sieht. Ganz schlecht! Und das hat nichts damit zu tun, ob es stimmt oder nicht. Das kann sowieso keiner überprüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?