Bewerbung um eine ausbildung welches zeugnis vorlegen?

2 Antworten

Hallo, die Aussage das man sofort abgelehnt wird weil man kein 1er Zeugnis hat ist Schwachsinn, klar gibt es viele die dein Zeugnis sehen wollen was ja auch in die Bewerbung rein gehört, jedoch wird es wenige geben die dich ablehnen wenn du eine 3 oder so auf dem Zeugnis hast, es hängt halt im Endeffekt von deinem Gegenüber ab, es gibt auch viele die zb bei der Arbeitsagentur Online als "suchend" drin stehen obwohl kein bedarf besteht weshalb die Arbeitgeber dann fast allen eine Absage vorbeischicken, also mach es doch einfach rein und warte ab.

Solltest du Absagen nur so "ansammeln" dann mach doch das Zeugnis einfach für die nächsten paar Bewerbungen raus und schaue dir an wie sich das verhält, im Grunde gehören in die Bewerbung alle Zeugnisse, ob abgebrochenes Studium oder abgebrochene Schule, zb keine 10. Klasse gemacht usw. Wenn du zb ein Vorstellungsgespräch hast und er dich auf dein zeugnis anspricht "das du dich nach der Fachoberschule verschlechtert hast, dann erzähle ihm doch das du nach der Fachoberschule gemerkt hast das Abitur für dich nichts ist und du deswegen jetzt eine Ausbildung machen möchtest, die meisten werden das glaube ich gut verstehen.

Lg

Naja, dir scheint auch einiges Wissen zu fehlen, das man fürs normale Leben braucht... Hat dir in der Grundschule niemand beigebracht, dass es Punkt und Komma gibt und man damit Texte lesbar machen kann?

Sei's drum. In die Bewerbung gehört immer mindestens das letzte Zeugnis, dazu alle Zeugnisse, die beweisen dass du die ausgeschriebenen Voraussetzungen erfüllst. Und dazu kannst du noch Zeugnisse legen, mit denen du dem Arbeitgeber zeigen willst, dass du schon etwas Besonderes gemacht hast oder kannst.

Was möchtest Du wissen?