Bewerbung um ein Schülerpraktikum: Urkunden beilegen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe viele Teilnahmeurkunden von kreativen Schreibkursen, der Matheolympiade oder naturwissenschaftlichen Wettbewerben. 

Einerseits kann man schon sagen, dass solche Urkunden für ein Schülerpraktikum überflüssig sind. Andererseits unterscheiden sich Bewerbungen von Schülern ja nicht großartig (jeder geht halt zur Schule, hat ein paar Hobbys, das war es), daher kann man mit solchen Urkunden und Leistungsnachweisen schon herausstechen, wenn es mehrere Bewerber gibt.

Auf welchem Level sind denn die Urkunden? Wenn die Wettbewerbe nur auf Schul- oder Stadtlevel waren, dann lieber nicht mitschicken. Wenn du aber weitergekommen bist, bestenfalls auf Landes- bzw. Regionalebene, und dort gut abgeschnitten hast, dann kannst du die Kopien der besten Urkunden durchaus beilegen.

Naja, ich würd die Dinge eher im Lebenslauf erwähnen.

Gerade wenn man eine Bewerbung per E-Mail versendet (machst du das?) ist das sonst viiiel zu viel!

Wie gesagt.. Schreibs in Lebenslauf und bring sie ggf. zum Vorstellungsgespräch dann mit. Wenn sie dich drauf ansprechen, kannst du sie immernoch vorzeigen :)

Okay, dankeschön. Nein, ich verschicke die Bewerbung per Post. Juristen sind so altmodisch.. :D

0

Für ein Schülerpraktikum reicht Anschreiben, Lebenslauf und Kopie des letzten Schulzeugnisses, alles andere sprengt den Rahmen....

Was möchtest Du wissen?