Bewerbung Pferdewirtin Problem

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ich würde dem Lebenslauf eine Rubrik 'reiterliche Fähigkeiten' (du kannst es auch anders nennen, wenn du das 'reiterlich' umgehen willst) hinzufügen und es darunter einordnen.

Im Anschreiben kannst du es in einem oder zwei Sätzen ausführen. Da könntest du z. B. eine Teilnahme an Wettbewerben oder was auch immer noch mit nennen.

Das hatte ich mir auch schon überlegt, wusste nur nicht ob das gern gesehen ist, da ja viele die Standardbewerbungen vorziehen. Danke :) Na ich habe das geschrieben: Schon als Kind lernte ich durch unser eigenes Pony und die Tätigkeit im Voltigierverein den richtigen Umgang mit diesen herrlichen Tieren. obwohl ich dies eigentlich zu schmalzig für eine Bewerbung finde. Was meinst du?

0
@Krylow13

Da du dich für den Beruf als Pferdewirtin bewirbst kannst du 'berufsbezogene' also 'pferdige' Kenntnisse durchaus extra im Lebenslauf aufführen.

Werte den Satz doch mit Altersangaben auf. "Seit meinem xten Geburtstag habe ich ein eigenes Pony. Ich lernte Verantwortung für ein Tier zu übernehmen und erarbeitete mir viel Wissen und Können rund um den korrekten Umgang mit Pferden. Seit meinem xten Lebensjahr voltigierte ich im Verein." Ist jetzt nicht ausformuliert, aber so ähnlich würde ich es vermutlich schreiben.

0

Reicht meiner Meinung nach wenn du es im Anschreiben mit dabei hast. Viele Bewerber auf Stellen als Pferdewirt schreiben als Hobbys nur Reiten oder Pferde, dabei finden Arbeitgeber es auch toll wenn man andere Hobbys hat.

Schreib beim Lebenslauf dann ruhig Reiten, wenn du es noch aktiv tust, aber nenne auf jeden Fall noch ein anderes Hobby.

Danke für deine Antwort. Aktiv Voltigiere ich leider nicht mehr. Als weitere Hobbys habe ich diese angegeben: Unternehmungen mit Freunden, Internetrecherchen, Lesen, Verfassen von eigenen Geschichten

0

Sportliche Aktivitäten statt Hobbys als Oberpunkt aufzählen.

Was möchtest Du wissen?