Bewerbung persönlich abgeben oder verschicken?

5 Antworten

Bitte mit 1,55 € frankieren. 1,45 war letztes Jahr...

Wenn etwas bei Dir in der Nähe ist, kannst du es sicherlich persönlich abgeben. Achte auf Deine Kleidung. Die sollte dann schon passen zum ausgewählten Beruf sein. Also nicht im Jogger die Bewerbung abgeben - es sei denn, du bewirbst Dich als Fitness-Trainer.

Die Kosten für die Bewerbungen bekommst du doch vom zuständigen Amt erstattet, wen interessieren dann die 1,45€?

Wenn du Schüler bist, frag deine Eltern.

Was meinst du mit “Amt erstattet”?

0
@Saracheaib77

du kannst bei der Agentur für Arbeit einen Anrag auf Erstattung der Bewerbungskosten stellen. Das mußt du aber machen BEVOR du die Bewerbungen abschickst, hinterher nützt das nichts mehr. Du bekommst dann von der Agentur Zettel wo du deine Bewerbungen eintragen musst,wenn du alles verschickt hast gibst du die wieder ab und dann wird, wenn du alles korrekt ausgefüllt hast, das Geld erstattet.

1
@Saracheaib77

Du gehst zur Agentur für Arbeit und sagst dort du möchtest einen Antrag auf Erstattung der Bewerbungskosten stellen. Den Rest sagen die dir dann schon was du machen musst.

0

Die meisten wollen nur noch Bewerbungen per Mail. Und dann bitte nur PDFs erzeugen.

E-Mail wird heut zutage bevorzugt.

Ich würde persönlich abgeben nur wenn es in Wohnort Nähe und erwünscht ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Auf der internet Seite stand:

Gewüscht:

Bewerbung per Post

Persönlich

1

Das kann man so generell nicht sagen. Es gibt durchaus Arbeitgeber, die noch die Papierform bevorzugen.

0

Wie gesagt wenn es in Wohnort Nähe ist kommt es nicht schlecht rüber wenn man persönlich vorspricht

0

A4 Umschläge

 - (Bewerbung, Post)

Was möchtest Du wissen?