Bewerbung per Email oder mit Mappe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich glaube nicht, dass es darum geht, was wir besser finden, sondern was der adressat "besser findet".

ist es eine initiativbewerbung oder war die stelle ausgeschrieben? wenn letzteres: welche anforderungen stehen da? nur danach kannst du gehen! wenn dort gar nichts angegeben war, dort anrufen und nach der gewünschten bewerbungsform fragen. dasselbe bei initiativbewerbungen.

manche sind genervt von papier, andere von mails, in beiden fällen kann der schuss nach hinten losgehen. solange du das nicht in erfahrung gebracht hast, ist das wie kaffeesatzleserei.

auch hier gilt die goldene regel: der köder (bewerbung) muss dem fisch (unternehmen) schmecken, nicht dem angler (du/ wir). schau halt, welchen ´geschmack´ er hat :o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde die Mappe besser, da man sich mehr Mühe machen kann und diese auch sichtbar ist, aber die meisten Betriebe akzeptieren nur noch Email, da dies für die einfacherer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich bewerbe mich - falls nötig - fast grundsätzlich nur noch per Mail. Bei vielen Unternehmen ist es schon fast zur Unsitte geworden, bei einer Absage Bewerbungsmappen nicht mehr zurück zu senden. (Manchmal bekommt man selbst noch nicht mal eine Absage !) Bewerbungsmappen kosten nun mal einschließlich dem Versand nicht gerade wenig Geld. Bekommst Du also keine Resonanz auf Deine Bewerbung, ist schnell recht viel Geld weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

EMail 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mappe wirkt sich positiver aus als eine Email.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?