Bewerbung: muss die kopie des zeugnisses immer beglaubigt sein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn du dich bewirbst, brauchst du keine beglaubigten kopien, ausser im stellenangebot wird das verlangt. viele bewerbungen werden jetzt auch online gemacht, so dass eine beglaubigung sowieso entfällt. und meistens kriegt man den papierkram nicht zurückgeschickt, das wären ja immense kosten. wenn der AG dich einstellen möchte, dann verlangt er vielleicht die wichtigsten zeugnisse im original zu sehen.

Nur bei einer Bewerbung zum Bsp. an einer Uni. Für eine Stelle ist das nicht üblich. Allerderdings kann heutzutage jeder Mittelstufenschüler ein Zeugnis von einer gescannten pdf Datei in ein Worddokument umwandeln, und dann .......

Wenn Du das Zeugnis bei einer Behörde oder einer Firma (z.B. für eine Bewerbung) vorlegen willst, muss sie natürlich beglaubigt sein (mit Stempel, Siegel usw), denn heutzutage ist ALLES (auch Zeugnisse) ganz leicht zu fälschen.

Die Beglaubigung kann kostenpflichtig sein. Schulen und Kirchengemeinden machen das auch schon einmal gratis.

Spielt keine Rolle, es sei denn es wird in der Stellenbeschreibung verlangt!

Muss in der Regel immer beglaubigt werden !

Was möchtest Du wissen?