Bewerbung mit Hand schreiben?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Bei uns wurde früher alles in Handschrift verlangt. Zumindest der Lebenslauf handgeschrieben macht keinen schlechten Eindruck. Spiel dir den Rest auf einen Stick und gehe in ein Internet-Caffee die drucken dir das gerne aus.

Das ist heute eher sehr ungewöhnlich. Handgeschriebenes wird nur noch abgegeben, wenn es explizit gefordert wird -> dort weiss man dann, dass die Handschrift analysiert wird von einem Experten, der daraus ein psychologisches Profil auslesen kann (oder zumindest verspricht, es zu können).

Wenn du einen Computer hast, ist das aber alles kein Problem -> Drucker gibt es genug auf der Welt, da ist auch der eine oder andere dabei, den du schnell mal benützen darfst. Ich würde sagen, da ist es Zeit, einen Nachbarn kennenzulernen und einen Kaffee dafür zu offerieren oder im schlimmsten Fall suchst du dir den nächsten "Copy-Shop" raus, zu dem du mit deinem USB-Stick gehen kannst und die drucken dir das für einen Euro oder so aus.

Nein. Außer, wenn es ausdrücklich anders gefordert ist, schreibt man Bewerbungen immer auf dem PC. Es gibt sicher Freunde, Geschäfte (CopyShops), Bibliotheken oder ähnliche Einrichtungen in deiner Nähe, in denen du deine Bewerbung ausdrucken kannst. Eine handschriftlich geschriebene Bewerbung zeigt nicht gerade deinen Einsatz für die Tätigkeit, um die du dich bewirbst... Auch wenn es "nur" ein Aushilfsjob ist.

Du hast einen Computer (sonst würdest du hier nicht fragen) und sicherlich auch einen USB-Stick. Falls nicht, mit wenig Speicher (1-2 GB) werden die einem im Elektromarkt nachgeworfen.

Schreib die Bewerbung digital, speicher sie (am besten als PDF) auf dem USB-Stick und dann gehst du damit

  1. zu Freunden mit einem Drucker
  2. zu einem Copyshop
  3. Gibst den Stick deinen Eltern, damit sie es auf Arbeit ausdrucken (am besten vorab den Chef fragen, ob man privat ein paar Seiten ausdrucken darf)

Nein, rate ich dringend davon ab. Die Zeiten sind vorbei. Wird nicht gern gesehen. Eigentlich ein absolutes No-Go.

Es sei denn du bewirbst dich auf einer Schule für Typographie :)

Ein no-go,was ich selbst aber nicht verstehe....Handschrift ist viel persönlicher und würde mir besser gefallen,wenn ich Personalchef wäre....An der Handschrift kann man oft mehr erkennen,als an ausgedruckte Vordrucke mit Datumsänderung..

dh...zumindest verstehe ich nicht, warum es ein nogo ist und sofort in der tonne landet und nicht zumindest gleich behandelt wird, solange ordentlich verfasst (ist eh mehr aufwand, grade bei schreibfehlern)

0
@neca86

Seh ich auch so...Gerade weil es solch ein Aufwand ist,eigentlich...:-)

0

Zu meiner Zeit hat man das noch so gemacht.

Aber mittlerweile geht das eher nicht mehr.

Hast Du denn keinen Copy Shop oder ähnliches in der Nähe?

Oder Freunde mit Drucker?

Wenn Du kein Drucker hast aber eine email adresse kannst du das auch per email schicken . Versuche es . Das hat bei mir sofort geklappt.

versuche es aber ein drucker ist besser

Kannst es ja in nem Schreibwarengeschäft ausdrucken lassen???

Nein, das wird heut nicht mehr gern gesehn. Schreib sie am PC und druck sie irgendwo anders aus (du scheinst ja einen zu haben ;) ).

Irgendein Kumpel wird ja wohl nen Drucker haben.

nein, das ist sehr unprofessionell.

du kannst das schreiben auf einen stick ziehen und im copy-shop oder bei einem freund ausdrucken lassen

Ist die Frage ernstgemeint? Das kommt sofort in die Tonne.

Was möchtest Du wissen?