Bewerbung mit einer Privatinsolvenz - wie verhalten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich lege auch noch gute Erfahrungen drauf. Das kommt öfter vor, als man denkt. Große Unternehmen sind da natürlich geübter als kleine. Aber ich würde warten, bis Sie Dir zusagen und dann mit offenen Karten spielen. Bitte den zuständigen (Personal-)Chef um ein persönliches Gespräch und sag ihm, Du möchtest vor Vertragsunterzeichnung ehrlich sein!
Wird schon. Drück Dir die Daumen!

Augenschein2608 01.07.2017, 09:54

Vielen Dank! Das macht mir echt Mut!

Ihnen ein angenehmes Wochenende.

0

Ich habe es direkt im Bewerbungsgespräch angesprochen.

Für meine Firma war das kein Problem und es wurde danach auch nicht mehr erwähnt....

Für mich war es auch wichtig das vorweg zu klären.

Ich hoffe, dass dein Arbeitgeber ähnlich reagiert.

Augenschein2608 01.07.2017, 09:33

Danke, das macht mir etwas Mut. 

Ich würde es ansprechen, sollte die Aussicht auf eine Anstellung bestehen. Denn dann würden sie mich ja wollen und sind dann vielleicht auch nicht mehr so voreingenommen. 

Im Normalfall sollte das auch kein Problem sein, aber meine Angst ist trotzdem da. Vielleicht kann ich aber auch noch einmal meinen TH anbetteln. 

Schönes Wochenende Ihnen!

0
DirWil 01.07.2017, 09:42
@Augenschein2608

Der TH wird sich wahrscheinlich nicht auf eine andere Variante einlassen....

Da sich der "Abtrag" schon bei minimalen Lohnänderungen verändert, ist es auch äußerst aufwendig, es in der richtigen Summe selber abzuführen.

Bin mir auch nicht sicher ob es überhaupt erlaubt ist.

Schönes WE zurück, ein bisschen Sonne wäre nicht schlecht :-)

1

Was möchtest Du wissen?