Bewerbung, melden die sich oder haben sie mich "vergessen"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich spreche aus Erfahrung- mein Bewerbungsverfahren hat im Ganzen etwa ein Jahr gedauert, also keine Sorge. Aber du erhältst auf jeden Fall eine Antwort. Ich finde es aber auch nicht schlimm, wenn du dich informierst und vorher anrufst. Von meinem mündlichen Bewerbungsgespräch bis zur Zusage hat es auch Monate gedauert. Aber die hatten auch mehrere 100 Bewerber, also kann ich verstehen, wenn es länger dauert.

Weiterhin viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, das ist gerade so die Frist. 2 Monate oder 8 Wochen ...

Wenns allerdings schon 14 Tage länger her ist, spricht nix dagegen mal nachzufragen wie der Stand der Dinge ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind Beamte, da dauert alles etwas länger, wenn einer mal krank ist, kommt öfter vor, stapeln sich dessen Akten und kein anderer lastet die sich auf...warte noch mind.14 Tage....also um Nikolaus.

Da haben die ihre kalten Herzen mit Glühwein aufgewärmt, dann ist alles besinnlicher, als im November

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hiddlesonmars
22.11.2016, 18:06

Na gut, ich habe nur Angst irgendeine Frist zu verpassen. Aber dann warte ich noch bis zum Nikolaus :)

0

ich würde mich mal weiterbewerben !!!  Denke, daß es schon recht lange dauert.... da können weitere Eisen im Feuer nicht schaden -- evtl Ausweichberufe schon mal überlegt ?...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hiddlesonmars
23.11.2016, 17:53

habe mich auch bei weiteren schon beworben, wo ich jedoch absagen bekommen habe aufgrund "zu vieler bewerbungen". ist aber auch nicht weiter schlimm, da ich nächstes jahr noch mehr bewerbungen versenden werde. sonst endet die bewerbungsfrist immer so um oktober/november

0

Was möchtest Du wissen?