Bewerbung: Lebenslauf - Lücke - wie kann man diese Beschreiben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast doch keine Lücke. Du hast dort gearbeitet von - bis Konkurs und bis seither arbeitssuchend.

Das bei einer Insolvenz nicht gleich ein Arbeitszeugnis abgeliefert wird - das verwundert keinen Personaler. Die sehen eher die Gesamtzahl der Arbeitsstellen und die jeweilige Dauer und die berufliche Entwicklung.

du hast ja keine Lücke im Lebenslauf , sondrn kein Arbeitszeugnis und ein Arbeitszeugnis ist nicht zwingend vorgeschrieben,,

will jemand von dir Belege über die Arbeit, dann kannst du z.b. auch den Steuerbescheid vorlegen, wo die Arbeitsstelle eingetragen ist

du schreibst rein was du gemacht hast und evtl nen kommentar dass du aufgrund von insolvenz kein zeugnis hast. alles andere wäre gelogen

seh ich auch so. weil lieber schreiben dass du nichts gemacht hast, wär ja voll schwachsinn

0

Ja, alles ist besser als gar nix.

0
@Gruenesei

du unterschreibst den lebenslauf und bestätigst damit die richtigkeit. es wäre einfach gelogen zu schreiben sie hätte nichts gemacht

0

Was möchtest Du wissen?