Bewerbung = Kündigungsgrund?

8 Antworten

ja klar kann er dich dann fristgerecht kündigen. Deshalb solltest du bei deinen Bewerbungen um Vertraulichkeit bitten.

Laut Gesetz ist eine Bewerbung bei einem anderen Arbeitgeber kein Kündigungsgrund. Wäre ja noch schöner. Aber beliebter machst Du Dich damit sicher nicht, wenn er es herausbekommt. (Aber wie sollte er?) Tatsache aber ist, dass ein Chef Dich schon irgendwie loswerden kann, wenn er unbedingt will. Er wird das natürlich nicht mit der Bewerbung begründen. Aber wenn Du schon solche Gedanken hast, dann ist es auf jeden Fall sinnvoll für Dich, Bewerbungen zu schreiben und Dich nach einem anderen Beschäftigungsverhältnis umzusehen. Aber Du hast auch von einer Art "Mobbing" geschrieben - ein Vorgesetzter ist zwar innerhalb einer Firma ziemlich übermächtig, aber Du kannst Dich beim Arbeitsamt und bei der Berufsgenossenschaft über den Chef beschweren. Natürlich erst, sobald Du eine neue Stelle gefunden hast. Die können Deinem Chef ganz schön die Hölle heiß machen. Besonders, wenn Dein Betrieb auch ausbildet und Dein Chef für die Auszubildenden zuständig ist. Aber das nur für den Notfall.

Nein, das ist nicht wirklich ein Kündigungsgrund. Wenn Dein Chef Dich allerdings loswerden will, denke ich, so wie Du ihn beschreibst, wird er hier auch einen Grund finden. Vll. ist aber auch ganz anders als Du denkst und er wird "wach", wenn er merkt, dass Du Dich mit dem Gedanken trägst, den Betrieb zu verlassen. Es hat schon Fälle gegeben, wo sich alles noch zum Guten gewendet hat.

Bewerbung-Eintrittstermin Hilfe?

Hallo,

ich schreibe gerade Bewerbungen. Nun will die Versicherung bei der ich mich bewerbe einen Eintrittstermin.

Aktuell arbeite ich aber noch in einem anderen Unternehmen und habe eine Kündigungsfrist von 4 Wochen.

Ich habe vor die Bewerbung Freitag per Mail zu senden. Das wäre dann der 19.10.

Was ist denn wenn die Firma sich erst am 5.11 meldet. Dann verschiebt sich ja der komplette Eintrittstermin um 1 Monat.

Wie macht man sowas am schlausten?

...zur Frage

Personalfragebogen noch nicht ausgefüllt, schlimm?

Hallo,

Ich habe jetzt 1 Monat in einem Betrieb nebenbei gearbeitet, bevor am 01.08 meine Ausbildung anfängt. Dort habe ich relativ am Anfang einen Personalfragebogen bekommen. Allerdings ist mir kürzlich erst aufgefallen dass ich diesen noch nicht ausgefüllt und somit natürlich auch nicht abgegeben habe. Nun mein Arbeitsverhältnis dort endet diesen Monat und ich weiß garnicht ob ich da überhaupt nochmal hinkomme, weil ich arbeite nur geringfügig beschäftigt und werde nur bei Bedarf gerufen. Jetzt stelle ich mir die Frage ist es nötig dass ich diesen Bogen noch ausfülle und vorbei bringe? Was wenn nicht? Kann möglicherweise mein Lohn nicht ausgezahlt werden wenn das nicht passiert ist?

...zur Frage

Falsche Daten bei einer Bewerbung angegeben!

Ich habe vor ca. 1 Woche meine Bewerbung beim Betrieb Hussel abgegeben. Ich habe wie weder per E-Mail noch per Post abgeschickt sondern ich bin Persönlich zum Betrieb hingegangen und habe meine Bewerbung abgegeben. Als ich mir meine Bewerbung gerade nochmal durchgelesen habe musste ich feststellen das ich eine nicht gültige E-Mail Adresse angegeben habe.

Was soll ich jetzt machen? Soll ich zum Betrieb hingehen und ihnen sagen das ich eine falsche E-Mail Adresse abgegeben habe?

Danke für ihre Hilfe!

...zur Frage

Bewerbung Ausbildung in eine andere Firma?

Ich möchte meinen betrieb wechseln in der ausbildung.. was soll ich denn als grund für den wechsel in die bewerbung reinschreiben? Schlechtes betriebsklima? Oder nichts?

...zur Frage

Wenn ich die Bewerbung persönlich abgebe, sollte ich vorher beim Betrieb anrufen um Bescheid zu geben?

Ich möchte mich um eine Ausbildungsstelle bewerben, allerdings steht bei gewünschten Bewerbungsarten per Mail, schriftlich oder persönlich.
Unter persönlich versteh ich jetzt, dass die Bewerbung beim Betrieb persönlich abgegeben werden soll. 

Ich hab auch mitbekommen, dass das angeblich viel besser rüber kommt. Wenn ich die Bewerbung persönlich abgebe, sollte ich vorher beim Betrieb anrufen um Bescheid zu geben?

...zur Frage

Sind das erste Anzeichen für ein Mobbing?

Ich arbeite seit einigen Monaten in einem Betrieb. Bin 18 Jahre alt und habe mein Abi gemacht. Ich komme dort mit allen Kollegen sehr gut klar und hatte nie Probleme. Auch in meiner Abteilung sind alle sehr freundlich.

Eine andere Abteilung, die etwas höher als unsere gesetzt ist arbeitet jemand (nur ein paar Jahre älter als ich), der sich total eingebildet verhält. Neulich fragte er mich wie lange ich zur arbeit fahren muss, ich antwortete eine Stunde. Er meinte dann in einem spöttischen ton:" Tja, selber schuld". Einmal sagte er einfach zu mir:"Was guckst du so blöd?" Und hat mit anderen Kollegen über mich gelästert.

Die aus meiner Abteilung sagten ich soll das ignorieren da er so mit jedem hier umgeht und ihn niemand wirklich mag, was ich heute auch mitbekommen habe. Sie haben auch gesagt, dass für ihn die Leute die etwas nicht sofort verstehen nichts wert sind.

Grenzt das schon an Mobbing? Wie kann ich mich verhalten und was soll ich am besten tun damit es nicht zu Mobbing kommt? Gleich mit dem Chef reden will ich auch nicht, denn bis jetzt habe ich das auch ignoriert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?