Bewerbung korrigiert: Kann ich das so abgeben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Noch ein kleiner Zusatz:

Man bewirbt sich nicht "auf das Stellenangebot", sondern auf die Stelle. Ansonsten ist die Bewerbung recht gut. Als "schleimend" kann man sie keinesfalls bezeichnen,

Doch doch, man bewirbt sich

"auf das Stellenangebot"

aber man bewirbt sich

"um die Stelle"

bzw.

"für die Stelle"

"Auf die Stelle" ist nicht richtig.

0
@DerPMS

Das solltest Du nochmals checken.

Bei jeder Bewerbung, die ich bekomme, bewerben sich die Leute auf eine Stelle. So wird es auch in Tutorials und Bewerbungswegweisern vorgegeben.

Man bezieht sich höchstens auf ein Stellenangebot. Das ist eigentlich auch vollkommen logisch, denn man will ja nicht das Stellenangebot - das steht in der Zeitung - sondern die Stelle selbst.

Kannst Du auch sehr schnell im Duden nachlesen:

be|wer|ben, sich; sich um, auch auf eine Stelle bewerben

http://www.duden.de/rechtschreibung/bewerben

0

Hallo eyebuy,

diese Bewerbung solltest du nicht abschicken.

Dabei sind die beiden Rechtschreib-, bzw. Tippfehler weniger entscheidend.

  1. man schreibt : abwechslungsreichen

  2. es heißt: das Stellenangebot.


Dieses Schreiben ist einfach zu sehr übertrieben, man könnte es auch als "schleimend" oder "angebend" bezeichnen. Es fehlen ein wenig sachlichere Formulierungen.

Trotzdem, egal ob mit dieser, oder einer umformulierten Bewerbung, viel Erfolg.

für das Stellenangebot.<

Ansonsten ist das in Ordnung.

Bis auf DEN => DAS Stellenangebot ist der Text völlig in Ordnung.

Nur nochmal, damit es allen klar ist:

Sogar der Duden sagt ....

be|wer|ben, sich; sich um, auch auf eine Stelle bewerben

http://www.duden.de/rechtschreibung/bewerben

--- Das Stellenangebot will man nicht, sondern die Stelle, daher kann man sich nicht auf ein Stellenangebot bewerben ---

Nein, es heißt "DAS Angebot"

Was möchtest Du wissen?