Bewerbung korrigieren?

3 Antworten

Wie, du schreibst eine Bewerbung echt, um dich zu bewerben, nicht, um den Personaler zum Kaffee einzuladen ;)? Erstaunlich! Genau so, dass du dich tatsächlich auf eine Stellenausschreibung bewirbst, die zu deinen Vorstellungen passt und nicht auf eine, die total entgegen eben dieser ist ;)!

Was ich damit sagen will: totale Nullaussage, dieser Absatz. Selbst mit perfekter Grammatik und Rechtschreibung will sowas niemand mehr lesen ;).

Steig lieber darüber ein, warum es gerade dieser Beruf sein soll, wieso dieser Beruf und du ein tolles Duo abgeben könntet! Sprich, leg direkt mit deiner Motivation los und "begründe" die damit, dass du dem Lesenden etwas darüber erzählst, was du so für ein Mensch bist, was du bisher erlebt und gemacht hast und wie all das dich zu der Überzeugung gebracht hat, ausgerechnet diesen Beruf lernen zu wollen. DAS ist es, worum es in so einem Anschreiben gehen sollte! Und da ist die eine, kurze A4-Seite echt nicht viel Platz, wenn du dort dich als Mensch mit deinen bisherigen, prägenden Erlebnissen und Erfahrungen unterbringen sollst, oder? Deshalb keine Nullaussagen, die sind Platzverschwendung :).

Betreff: Bewerbung

Anrede ergänzen.

Zum Schluss Über Ihre Rückmeldung per Telefon (Nr.) oder als Antwort auf diese Mail, würde ich mich freuen.

...

ein guter Wurf.👌

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du schickst deine gesamten Unterlagen samt separaten Anschreiben per E-Mail an das Unternehmen?

Wenn ja, kannst Du dich bei der Mail relativ kurz halten, sonst wiederholst Du dich bei dem Mail und dem Anschreiben inhaltlich.

Da kannst Du einfach schreiben:

Sehr geehrte(r) Herr/Frau,

anbei übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen für den Ausbildungsplatz XY mit der freundlichen Bitte um Berücksichtigung.

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Tätigkeit als Ausbilder

Was möchtest Du wissen?