Bewerbung initiativ/ auswandern

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du solltest dich schon auf eine bestimmte Stellenanzeige bzw. initiativ auf eine bestimmte Stelle innerhalb eines Betriebes beziehen und vor allem deine Schwedischkenntnisse ausbauen, so dass du dich selbstaendig, bewerben kannst. Es darf auch gern eine holprige Bewerbung sein, Hauptsache, der Arbeitgeber erkennt, ob du die geforderten Sprachkenntnisse mitbringst - die brauchst du sowohl im Kaufhaus als auch im Restaurant, denn Kundenkontakt hast du in beiden Jobs reichlich. Fehler machen ist nicht schlimm, aber eine gute Bewerbung zu schreiben (schreiben zu lassen) und sich dann im Gespraech kaum ausdruecken koennen, bringt gar nichts....

Wenn du dich in einem unqualifizierten Job bewerben willst, solltest du das tatsaechlich vor Ort, waehrend deines Urlaubs machen: anrufen, vorbeigehen und sagen, dass du auf der Suche nach einem Vollzeitjob bist. Den brauchst du als ungelernte Kraft im Niedriglohnsegment unbedingt, um ueberleben zu koennen - vor allem dann, wenn du Single sein solltest.

Du stehst mit deinen Jobideen in starker Konkurrenz zu schwedischen Schuelern, Studenten und bereits etablierten Einwanderern, die dir gegenueber aber einen entscheidenden Vorteil haben: sie sprechen und verstehen die Sprache. Ich moechte dir nicht viel Mut machen, dass du tatsaechlich einen Job finden wirst. Die Arbeitslosigkeit treibt naemlich besonders junge Leute seit laengerem zur Arbeitsuche nach Norwegen.....dabei sind u.a. auch Gastronomie- und Verkaufsjobs gefragt. Das bedeutet aber auch , dass sie Zuhause nichts gefunden haben und deswegen nach Norwegen gezogen sind. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine: Schweden sucht und braucht Spezialisten, aber keine ungelernten Arbeitskraefte. Dennoch: viel Erfolg bei deiner Suche!

Was möchtest Du wissen?