Bewerbung gut geschrieben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In der E-Mail erwähnte ich bereits

Meinst, das weiß der nicht? Oder willst ihn herabwürdigen, er würde seine Mails nicht lesen?

diese Erfahrung in Ihrer Firma zu sammeln

Du weißt doch noch gar nicht, ob du das auch darfst und die Firma dir zusagen wird.

Schon im ersten Jahr lernte ich die Anstrengung in der Werkstatt kennen

Kann so rüber kommen, dass es dir jetzt schon zuviel ist.

Hinzu kommt noch das Training beim Kickboxen

Ach deswegen, anstrengendes Hobby ist wichtiger?

Die ersten Absätze mal anders gelesen, als du es vermutlich gemeint hast

Musst immer daran denken, derjenige der die Bewerbung liest, kennt dich nicht. Also arbeite deine Interessen heraus, aber nicht in dem du dich selbst in den Vordergrund stellen willst, indem die Firma nur Vorteile durch deine Einstellung hätte und erst recht nicht mit Übertreibungen.

Keine Firma hat kurzfristig Vorteile durch Praktikanten oder Auszubildende, erst langfristig wird sich das auswirken. Ausnahme dort, wo nur ausgenutzt wird, ist aber nicht der Regelfall.

Zuviel Demut ist aber auch nichts, sondern einfach eben, wie schon geschrieben, ehrliches Interesse und normale Leistungsbereitschaft und Formulierungen wie: "Ich würde mich freuen...".

Und dann noch, ganz wichtig: Die, die das lesen und entscheiden dürfen, kochen auch nur mit Wasser!



0weiss0nicht0 20.02.2017, 01:55

Vielen Dank, ich werde versuchen, all dies zu berücksichtigen :)

0

Es gibt schon ein paar Fehler in der Kommasetzung oder Rechtschreibung. (In = in | ich mich (,) - Komma weg | Beschäftigt = beschäftigt | | usw.) Aber das ist jetzt nicht relevant ;).

Für ein Praktikum reicht die Bewerbung aus. Einfach wäre natürlich ein Gespräch, bei dem du deinen Lebenslauf einfach mitnimmst und das Ding unter Dach und Fach bringst ;).

Was jetzt dein Kickboxen mit dem Praktikum zu tun haben soll.... naja - wie gesagt, es ist ja keine "richtige" Bewerbung, sondern eine Bewerbung für ein Praktikum.

Zieh dich einfach ordentlich an beim Gespräch, mach dein Anschreiben fehlerfrei und mach dir nicht zu viele Gedanken. Rede sachlich und bring ein wenig Begeisterung rüber, dann hast du das Ding sicherlich.

Ganz gut geschrieben. ... Um längen erweitern... klingt ziemlich nach slang. Unter auseinandersetzung mit automatisierung kann ich mir nichts vorstellen, klingt brutal, hat es weh getan? Würde ich anders formulieren. Ansonsten soweit gut! 

Mein Gott du bewirbst dich für ein Praktikum und nicht für eine Stelle als Manager in einem Großkonzern :D . Am besten ist du gehst persönlich hin und redest mit denen.

Der Anfang ist nicht gut

Würde da eher auf etwas wie ich beziehe mich auf meine E-Mail... zurückgreifen. oder wie ich in der e-mail bereits erwähnte klingt auch schon besser.

Ansonsten echt Top.

Ich finde, das passt so :)

0weiss0nicht0 20.02.2017, 01:25

Vielen Dank für deine Meinung :)

1

Was möchtest Du wissen?