Bewerbung Groß-Konzern?

3 Antworten

Die Versuchung, jetzt „Sehr geehrte Damen und Herren“ zu schreiben, ist natürlich groß. Ich würde eine solche Stellenanzeige jedoch als Einladung zum Anruf interpretieren. Versuche über das Impressum oder die Website der Firma an die Telefonnummer der Personalabteilung zu kommen (oder frag dich am Telefon durch – die Zentrale steht immer im Impressum – muss!). Sag, dass du großes Interesse an der Stelle hast, aber nicht weißt, an wen du deine Bewerbung adressieren sollst – „Sehr geehrte Damen und Herren“ wäre ja wohl ein bisschen unpersönlich… Und schon bist du mit denen im Gespräch (deshalb schon mal gut vorbereiten für ein Ad-hoc-Vorstellungsgespräch). Vielleicht finden Sie dein Engagement so interessant, dass sie mit dir gleich ins Plaudern kommen und dir eine besondere E-Mail geben, weil du dich damit schon von anderen Bewerbern abhebst! Was kannst du dabei schon verlieren? Nur Mut: Frechheit siegt!

Schreib einfach die "sehr geehrten...."

Anrufen ist zwecklos und möglicherweise auch gar nicht erwünscht.

Wenn es ein internationaler Konzern ist, ist der zuständige Personalmann möglicherweise gar nicht in DE ansässig, sondern die Personalstelle ist in Großbritannien, die Lohnzahlungsstelle in Frankreich, die Buchhaltung in Rumänien usw.usw.

"Sehr geehrte Damen und Herren"

Was meinst Du, wie nervig das ist, wenn alle Bewerber im Großkonzern anrufen und nach dem Namen fragen ...

Was möchtest Du wissen?