Bewerbung für eine Ausbildung als Bauzeicherin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vorschlag 1:

"Mein Interesse für den Beruf einer Bauzeichnerin wurde durch meine Mitarbeit im Büro meines Vaters geweckt. Er ist selbständiger Marmor- und Granitleger, und wenn ich für ihn Büroarbeiten erledige, fasziniert es mich immer, auch die Baupläne zu betrachten. Das hat meinen Wunsch geweckt, diesen interessanten Beruf zu erlernen."

Vorschlag 2:

"Mein Interesse am Beruf einer Bauzeichnerin, wurde im Büro meines Vaters, einem selbständigen Marmor- und Granitleger, geweckt. Ich erledige Büroarbeiten für ihn und habe dabei immer wieder Gelegenheit, Baupläne zu betrachten. Das hat in mir den Wunsch geweckt, diesen interessanten Beruf zu erlernen."

Du schreibst das, wenn dir ein Vorschlag gefällt, natürlich ohne Anführungszeichen!

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JakoShako
13.11.2016, 19:05

sehr gut !

1

Diesen Satz kannst Du getrost streichen. So etwas kannst Du erwähnen, wenn Du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst und die Dich danach fragen wird wie Du zu diesem Entschluss gekommen bist diese Ausbildung machen zu wollen. Also den Satz weglassen, dass interessiert die Chefs oder Personaler nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man sollte sich diese Frage für sich selbst ungeschönt beantworten. Dann ergibt sich schon vieles. Die Frage, warum denn diese Berufswahl, KOMMT GARANTIERT. Da sollte man schon was erzählen können und zeigen, dass man sich damit auseinandergesetzt hat. 
Bei mir war es das arbeiten am PC, und vor allem das CAD. Hatte vorher (mit 14) gerne am Rechner Spiele programmiert (Basic). NIchts tolles, aber darüber habe ich mein Berufswunsch ableiten können. Das technisch-digitale Interesse am Beruf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?