Bewerbung für Betriebswechsel Lagerlogistik

3 Antworten

Ja. Ist ok. In der Probezeit ist beidseitig eine Kündigung ohne Begründung möglich.

Bei einer neuen Bewerbung werden dann persönliche Gründe für die Kündigung angegeben. Auf jeden Fall nichts Schlechtes über den vorigen Ausbildungsbetrieb gesagt.

Auf die Frage, warum nicht dort zu Ende ausgebildet, kommt die Antwort, erst jetzt habe ich mich über ihr Unternehmen informiert. Wenn ich das vorher gewußt hätte, wäre ich sofort zu ihnen gekommen.

Dann aber Butter bei die Fische: Was ist denn bei uns so gut  oder besser? Was haben sie erkannt?

Auf jeden Fall als Antwort nicht "XYZ in meiner Schule hat mir soviel Gutes über ihr Unternehen erzählt".

Internetrecherche. Praktikum anstreben. Kontakt zu Ausbildern und sich den Betrieb und die Ausbildungsmöglichkeiten erklären lassen. Dann hast du genug zu erzählen für den Personaler.

Und diese Erkenntnis und Kontakte kommen in ein Bewerbungsschreiben.

Viel Erfolg.



Hallo Jamoh57,

der gleiche Rat wie immer in solchen Fällen: schreib einen Entwurf und stell ihn hier zwecks Verbesserungsvorschlägen ein!

einfach die wahrheit...

"Meine Kollege hat mich gezeigt euch..."

Kündigung während Probezeit - Ausbildung?

Hallo, ich arbeite bei einem Betrieb schon seit ca. 3 Wochen, jedoch gefällt mir dieser Beruf und auch die Firma nicht so ganz. Jetzt ist meine Frage. Eigentlich kann ich während der Probezeit problemlos kündigen, ohne es genauer zu erklären oder? Und ich muss mich danach um die Berufsschule nicht mehr kümmern?Das macht alles der Betrieb oder? Die Berufschule hat mich ja schon eingetragen und alles.

Andere schnelle Frage ist noch, wenn ich schon die 3 Wochen gearbeitet hab und ich jetzt kündige, bekomme ich für die gearbeitete Stunden Geld? Oder muss ich tatsächlich länger bleiben bis der Auszahlung Tag kommt?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Mit Abschluss Fachkraft für Lagerlogistik - Für eine Stelle im Büro bewerben?

Ich habe mein o. g. genannte Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Direkt nach meinem Abschluss wurde ich im Ausbildungsbetrieb übernommen und wegen einer Umstrukturierung und meiner Sprachkenntnisse (Englisch: Note 1 & russisch-Muttersprache) direkt im Verkauf / Büro eingestellt.

Jetzt habe ich bereits 2 Jahre Berufserfahrung im Verkauf / Bürotätigkeiten und habe mir überlegt mich evtl. wo anders fürs Büro bewerben .

Nach meiner Recherche ist die Ausbildung Fachkraft für Lagerlogistik eine sowohl gewerbliche, als auch eine kaufmännische Ausbildung, also befindet sich eher in einer Grauzone.

Habe ich da Chancen in einer anderen Firma im Büro unterzukommen?

Habt ihr vielleicht selber Erfahrungen damit, oder kennt ihr jemand der die gleiche Situation hatte?

Danke im Voraus für eure Anworten!

...zur Frage

Ausbildung: Betriebswechsel, aber nie Berichtsheft geführt!?

Moin, Ich bin seit 1.8.2011 in der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration in Bielefeld. In meinem aktuellen Betrieb bin ich aber nur für die Drecksarbeit zuständig, werde beleidigt, habe massig unausgeglichene Überstunden und lerne nichts.

Ich habe nun auch einen neuen Betrieb in Aussicht, jedoch frage ich mich, wie es mit dem Berichtshheft aussieht, dass ich wohl führen muss. (Ich habe mich da nicht vor Ausbildungsbeginn nicht genug belesen und demnach keines geführt, der aktuelle Betrieb hat mich nie darüber informiert)

Es ist ja einerseits so, dass der Ausbildungsbetrieb die Berichte unterschreiben muss, aber dieser wird sich wohl weigern, wenn ich da die Wahrheit reinschreiben würde (wenn die Berichte nicht so schlimm aussehen müssten, würde ich ja nicht wechseln).

Frage: - Reicht es, wenn ich das Berichtsheft ab der neuen Firma anfange? - Vielleicht auch deshalb, weil der derzeitige Betrieb mich incht informiert hat?

Vielen Dank.

...zur Frage

Was ist das Einstiegsgehalt als Fachkraft für Lagerlogistik in Hamburg?

Hallo,

mein Mann hat seine Ausbildung beendet und hat bei einer anderen Firma ein Bewerbungsgespräch bekommen. Die Firma ist Weltweit vertreten und haben ihren Sitz am Hamburger Hafen. Er hat sich als Fachkraft für Lagerlogistik beworben.

Was wäre da das Einstiegsgehalt (Brutto)? Es soll nicht zu wenig gesagt werden aber auch nicht zu unverschämt viel.

Danke schon mal für die Antworten!

...zur Frage

Bewerbung als Fachkraft für Lagerlogistik. Was könnte ich noch ändern oder hinzufügen?

Hi Leute ! Hier ist meine Bewerbung um eine Ausbildungsplatz als Fachkraft für Lagerlogistik. Wenn ihr Fehler entdeckt oder wenn ich was verbessern könnte dann sagt bitte bescheid !

Während eines dreiwöchigen Betriebspraktikums vom 01.02 bis zum 19.02.2010 bei der Firma ... in .... habe ich einen ersten Einblick in die Arbeit als Fachlagerist gewonnen. Das Betriebspraktikum hat mir Spaß gemacht. Ich fühlte mich im Team sofort sehr gut angenommen. Ich will den Beruf Fachkraft für Lagerlogistik erlernen, weil folgende Arbeitsbereiche mich interessieren: das empfangen, sortieren und das lagern von Gütern. Sowohl selbstständiges Arbeiten als auch im Team bereiten mir keine Probleme. Nach diesem Praktikum stand mein Entschluss für eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik fest, so dass ich mich unter anderem im Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur und im Internet über diesen Beruf informiert habe.


Ist die Bewerbung gut ?

Danke im vorraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?